Education Innovation Studio (EIS)

9. Juni 2017

DAS EIS STEHT FÜR

Das EIS steht für die Verbindung analoger und digitaler Zugänge zu unserer Welt. Schüler/innen, Studierende und Lehrende lernen in spielerischen Lernsettings Konzepte von Computational Thinking und informatischer Bildung für den Unterricht kennen.
Die altersgerechten Angebote zu Robotik, Coding und Platinen  bieten von der Elementarstufe bis zur SekII  Möglichkeiten, digitale Aspekte unserer Lebens- und Arbeitswelt zu erschließen und mitzugestalten.

DAS EIS – STUDIO der PH Wien BIETET

  • Beratung und Projektbegleitung
  • Besuche von Schulklassen im EIS-Studio der PH Wien
  • Workshops an Schulen mit Trainerinnen und Trainern der PH Wien
  • Ausbildungs- & Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Verleih von Tablets und Roboter für den mobilen Einsatz an Schulen
  • Unterrichtsanregungen und  Materialien (z. B. für MINT-Fächer, Kreativ-Fächer und Sprachen)
  • Durchführung von und Begleitung bei Wettbewerben

Kontakt

adriana.paunovic@phwien.ac.at

martin.berger@phwien.ac.at


Unsere EIS – ANGEBOTE auf  einen KLICK!

EIS ANGEBOTE

Unterricht zu CODING, ROBOTIK und INFORMATISCH BILDUNG
Für alle, die Materialien,Behelfe und Schulungen nutzen wollen.

mehr

 

 

 

 

 

EIS INITIATIVEN & WORKSHOPS

Für alle, die sich für KLASSEN-WORKSHOPS,
Initiativen  und Wettbewerbe interessierten.

mehr

 

 

 

EIS KONZEPTE

Für alle, die sich für die EDUCATION INNOVATION STUDIOS interessieren.

mehr

 

 

EIS PROJEKTE

DLPL Primarstufe – Für etwa 8-10 Wochen erhalten Lehrpersonen die Chance an Ihrem Schulstandort mit sechs Sets von Lego WeDo 2.0, sechs BeeBot Bienen sowie sechs iPads zu arbeiten. Dabei werden Schülerinnen und Schülern die ersten Schritte des Programmierens vermittelt und die Kinder erhalten Einblicke in die Welt von Coding, Robotik und informatisches Denken.
Derzeit werden 15 Volksschulen in Wien vom EIS Team begleitet. (Kontakt: Petra Tratberger,  petra.tratberger@phwien.ac.at)

eEducation Projekt-Seite
DLPL Primar Wien Projekt-Seite

DLPL Sekundarstufe – Angelehnt an das bereits in Volksschulen erprobte Pilotprojekt wird in der Sekundarstufe 1 ein weiterführendes Projekt zur Förderung des informatischen Denkens und kreativen Problemlösens umgesetzt. Unter Einsatz des scheckkartengroßen Einplatinencomputers BBC micro:bit soll ein Grundverständnis des Programmierens gefördert werden. Derzeit werden 18 NMS & AHS in Wien vom EIS Team Begleitet. (Kontakt: Paul Szepannek, paul.szepannek@phwien.ac.at)

eEducation Projekt-Seite
DLPL Sek Wien Projekt-Seite

Digitale Grundbildung | eLecture Reihe #DigiGrubi – Seit dem Schuljahr 2018/19 gilt der verordnete Lehrplan zur verbindlichen Übung Digitale Grundbildung und beginnt die flächendeckende Umsetzung für alle Schulen der Sekundarstufe I. Die Schüler_innen erwerben dabei im Umfang von zwei bis vier Wochenstunden innerhalb von vier Jahren Kompetenzen aus den Bereichen Gesellschaftliche Aspekte von Medienwandel und Digitalisierung; Informations-, Daten- und Medienkompetenz; Betriebssysteme und Standard-Anwendungen; Mediengestaltung; Digitale Kommunikation und Social Media; Sicherheit; Technische Problemlösung; Computational Thinking.

In Kooperation mit der virtuellen PH (VPH) wurde eine 10-teilige eLecture-Reihe #DigiGrubi zur Begleitung von Lehrpersonen erstellt.
Ausgewiesene Expert*innen vermitteln bereits im zweiten Durchgang synchron und interaktiv Informationen und Inputs zu einzelnen Themenbereichen der Digitalen Grundbildung.

DigiGrubi eLecture Seite

Hier findet sich ein kurzer Fortbildungsbericht einer Teilnehmerin auf Instagram:

Fortbildungsbericht von teaching.on.the.brightside

 


EIS – TEAM

Teammitglieder ansehen

Koordination:

Elementarstufe

Primarstufe

Sekundarstufe

Projektdokumentation, Evaluation & Begleitforschung

 


 Aktuelle ZLI Blogbeiträge des EIS

 

eBazar 2023 - "Digital bilden - Fächer verbinden"

WANN? Dienstag, 23. Mai 2023 von 13:00 bis 18:00 Uhr
WO? Pädagogische Hochschule, Grenzackerstraße 18, 1100 Wien

RoboCoop Veranstaltung: Empfehlungen zu Educational Coding und Robotik in der MINT-Bildung

Am 12. Dezember 2022 fand an der Pädagogischen Hochschule eine Veranstaltung zum Abschluss des EU-Interreg-Projekts (AUT-SK) RoboCoop statt, bei dem auf österreichischer Seite von 2018 bis 2022 das Europabüro der Bildungsdirektion für Wien, das Institut für Automatisierungs- und Regelungstechnik der TU Wien sowie der Verein PRIA (Practical Robotics Institute Austria) beteiligt waren.

ED-Tech Austria Roadshow in Wien

Martin Berger nahm als Vertreter des ZLI an der ED Tech Austria Roadshow am 23.11.2022 in Wien teil, was sich mit seinem “Contact-Meeting” mit  EdTech Sweden Anfang Oktober sehr gut ergänzt hat.  Ed Tech Austria ist ein Projekt, das ED Tech-Firmen, Anwender*innen und Forschungseinrichtungen vernetzen möchte. Die Projektleitung hat Julia Pichler von Innovation Salzburg. 

Kickoff für das digitale Medienpaket "digi.case" an der PH Wien
Pilotschulen holen sich ihr “digi.case” bei der Kickoff Veranstaltung an der PH Wien

Denken lernen, Probleme lösen

Das Erfolgskonzept zur Integration digitaler Bildung in der österreichischen Schullandschaft geht in die nächste Runde: mit dem “digi.case”. Was einst als Initiative zur Förderung digitalen Denkens und der Nutzung digitaler Medien klein anfing, soll ab dem Schuljahr 2023/24 österreichweit ausgerollt werden. Den Anfang machen heuer in der Pilotierungsphase 101 Pilotschulen aufgeteilt auf alle Bundesländer. Am 28. November 2022 fand im neugestalteten Haus 1 der PH Wien die Kickoff Veranstaltung im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung, Wissenschaft und Forschung für die 15 Pilotschulen aus Wien statt. 
Alois Bachinger, MAS von der PH Linz, erklärte das Konzept, stellte “digi.case” vor, ließ die Teilnehmer*innen damit arbeiten und brachte für jede Pilotschule ein “digi.case” mit. 

Schrauben, zerlegen, untersuchen und programmieren – das ZLI beim Young-Science-Kongress

“Wir dürfen heute Handys zerbrechen!” – mit dieser Vorstellung kamen 32 Kinder der Volksschulen Goldschlagstraße und Selzergasse zu einem der Workshops, den Martin Sankofi und Petra Szucsich vom ZLI im Rahmen des Young Science Kongresses an der PH Wien durchführten.

Eine Antwort zu “Education Innovation Studio (EIS)”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen