Mag. Paul Szepannek

echo $img['title'];

Raum: 4.1.022

Kontakt: paul.szepannek@phwien.ac.at

Informatische Grundbildung in der Sekundarstufe, Mitarbeit im Projekt "Denken lernen - Probleme lösen" (DLPL)



Arbeits- und Themenfelder

Game Based Learning | Mechatronik | Lego-Robotik | EIS

Kurzbiografie

Paul Szepannek ist seit 2000 als Lehrer am Evangelischen Gymnasium tätig. Er unterrichtet Geographie und Wirtschaftskunde, Geschichte und Politische Bildung, Informatik und IKT für die Unterstufe. Zudem ist er Kustos für Informatik und audiovisuelle Medien, Homepagekoordinator sowie Administrator des elektronischen Klassenbuchs und Umweltbeauftragter der Schule.

Zu den schulinternen Projekten, die Paul Szepannek in den letzten Jahren umgesetzt hat, gehören u.a. die multimediale Ausstattung der Schule, die Einführung des Elektronischen Klassenbuchs oder die Einrichtung der Schul-Homepage.

In den Jahren 2007-2011 entwarf Paul Szepannek für den Westermann Verlag die SbX-Programmierung für das GWK Schulbuch Durchblick. Von 2009 bis 2011 nahm er an dem EU-Projekt „S.T.ART – Streetart im virtuellen Raum“ teil. Seit 2011 gibt es das von ihm ins Leben gerufene Freifach Lego-League an der Schule, und damit verbunden auch eine regelmäßige Teilnahme an der First Lego League (http://www.hands-on-technology.org/de/). 2014 war er Referent für die PH-Niederösterreich zum Thema  GameBased Learning im GWK-Unterricht.

Da Paul Szepannek seinen Schülern das Programmieren von Robotern näher bringen möchte und gleichzeitig  der praktischen Anwendung und dem Kreativitätsprozess viel Raum geben möchte, arbeitete er seit 2015 an der Einführung des Wahlpflichtfachs „Einführung in die Mechatronik“, das seit dem Schuljahr 2015/16 am Evangelischen Gymnasium angeboten wird.

Seit März 2017 arbeitet Paul Szepannek an der Pädagogischen Hochschule am Aufbau des EIS mit.

Aktuelle ZLI-Blogbeiträge

Medienbildung im Kindergarten: Pädagogischer Tag an der BAfEP8 in Wien

Ein Team des ZLI war am vergangenen Samstag an der BAfEP8 in der Lange Gasse in Wien zu Gast, um im Rahmen des Pädagogischen Tages einen Workshop zu „Medienbildung im Kindergarten“ zu gestalten.

Erasmus Mobility Programme – Study visit of teachers from Greece

From April 15 to April 22, 2018, twenty teachers from Patras and Nafpaktos, Greece, will attend a study week at the University College of Teacher Education Vienna (PH Wien) in the course of an Erasmus mobility programme.

Second Lego League

Zum ersten Mal  fand heuer am 9.3.2018 die Second Lego League an der PH Wien statt. Die Idee zu dieser Veranstaltung wurde bei der First Lego League (FLL) geboren.  Jedes Jahr entsenden Schulen Teams, die dort mit ihren Robotern und Forschungspräsentationen gegeneinander antreten. Nur die besten kommen weiter zum Semifinale, das heuer in Bregenz stattfand. Für alle […]

eBazar 2018 | Lern[t]räume | Kreativ sein ohne Grenzen.

Am 8. März 2018 von 13:30 bis 17:30 Uhr fand der diesjährige eLearning Bazar der Wiener Schulen an der Pädagogischen Hochschule Wien statt. Die Veranstaltung stand diesmal unter dem Motto „Lernräume – Lernträume. Kreative sein ohne Grenzen“.

LEGO WeDo in der 2A der VS Laimäckergasse

Nach dem gelungenen Workshop für die ganze Klasse am EIS der PH Wien mit Paul Szepannek, an dem anhand des Beispiels der Metamorphose von der Kaulquappe zum Frosch die Lego-Bauphasen und die dazugehörigen Programmierschritte erklärt wurden, konnten es die Kinder gar nicht mehr erwarten, das erworbene Wissen anzuwenden.

Alle anzeigen
Auftaktmeeting des Projekts „Denken lernen – Probleme lösen (DLPL)“

Am 19. und 20. Juni 2017 fand das offizielle Auftaktmeeting des Projekts „Denken lernen – Probleme lösen (DLPL)“ an der PH Wien statt. Das Projekt widmet sich der Etablierung von Education Innovation Studios (EIS) an Pädagogischen Hochschulen in Österreich mit dem Ziel, die informatische Grundbildung bereits in der Primarstufe zu stärken. Insgesamt 13 Pädagogische Hochschulen und […]

Lego WeDo-Workshops an der Pilotschule VS Markomannenstraße, Wien 22

Am 15. und 17. Mai 2017 fanden die ersten beiden EIS-Workshops der PH Wien an der Pilotschule Volksschule Markomannenstraße im 22. Bezirk statt.

Denken lernen – Probleme lösen (DLPL)

Etablierung von Education Innovation Studios (EIS) in Österreich zur Stärkung der informatischen Grundbildung mit Schwerpunkt Primarstufe 100 Volksschulen erhalten in 20 Clustern zu je fünf Schulen die technische Ausstattung für den spielerischen Umgang zur Einführung in Informatisches Denken, Coding und Robotik. Die Schulen werden professionell durch die Pädagogischen Hochschulen begleitet, die didaktische Expertise wird im […]

Kickoff des Schule 4.0-Projekts „Denken lernen – Probleme lösen“ (DLPL)

Am 5. Mai fand das interne Kick-off des Schule-4.0-Projekts „Denken lernen, Probleme lösen“ mit dem Projektteam im BMB statt. Das ZLI der PH Wien koordiniert dieses Projekt, in enger Zusammenarbeit mit der PH NÖ, DaVinciLab und der PH OÖ mit dem Bundeszentrum eEducation.

NASA Space App Challenge

Am 30.4.2017 fand die Nase Space App Challenge in Wien statt. Paul Szepannek vom EIS-Team des ZLI konzipierte und leitete in Zusammenarbeit mit dem DaVinciLab und dem österreichischen Weltraumforum das  Kinderprogramm im Rahmen dieser Veranstaltung. Dabei mussten verschiedene Aufgaben der Lego Mars Mission erledigt, ein OZOBOT-Satellit in die Umlaufbahn gebracht und aus Recycling-Material ein Raumschiff […]

Education Innovation Studios an Pädagogischen Hochschulen

Spielerisch Programmieren und Problemlösen lernen. Pilotprojekt für 100 Volksschulen in Österreich startet 2017.

eBazar 2017: Wiener Schülerinnen und Schüler geben Einblicke in Schule 4.0

Am 16. März 2017 von 13:30 bis 18:00 Uhr fand der diesjährige eLearning Bazar der Wiener Schulen an der Pädagogischen Hochschule Wien statt.

Weniger anzeigen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen