Lego WeDo-Workshops an der Pilotschule VS Markomannenstraße, Wien 22

18. Mai 2017

Am 15. und 17. Mai 2017 fanden die ersten beiden EIS-Workshops der PH Wien an der Pilotschule Volksschule Markomannenstraße im 22. Bezirk statt.

Paul Szepannek, Nina Grünberger und Petra Szucsich (ZLI, PH Wien) sowie Gerhard Toppler (ZID, PH Wien) führten die WeDo-Workshops durch, die beide das Thema „Metamorphose“ behandelten. Die teilnehmenden Pädagoginnen und Klassen waren Marie Langmann mit der 4c und Birgit Bamberger mit der 4a Klasse.

Nach einem kurzen Einführungsvideo zum Thema durften die Schülerinnen und Schüler echte Kaulquappen bestaunen, die vom Teich eines der Trainer/innen der PH Wien stammten (und nach dem Workshop dort auch wieder freigelassen wurden!).

Danach bauten die Schülerinnen und Schüler in Zweiergruppen zunächst eine Kaulquappe mit dem Lego WeDo-Baukasten. Es wurde besprochen, was sich während der Metamorphose verändert – wenn aus der Kaulquappe ein Frosch wird. Mit angebauten Beinen war es dann schon möglich, die Kaulquappen in einem Teich (aus Karton) in Bewegung zu setzen.

 

Als nächstes mussten die Schülerinnen und Schüler aus der Kaulquappe einen Frosch machen – d. h. die Kaulquappen verloren den Schwanz und auch die Bewegung veränderte sich grundlegend. Die letzte Herausforderung bestand darin, die Frösche schneller zu machen. Dazu durften die Schülerinnen und Schüler ihrer Kreativität freien Lauf lassen und z. B. längere Beine, eine andere Übersetzung, oder auch Räder einbauen. Am Ende wurde ein Wettrennen veranstaltet, bei dem es ein glückliches Sieger-Team gab!

Link zur Fotogalerie

Video von den Workshops

EIS Konzept der PH Wien: Konzept der Nachhaltigkeit

Den beiden Workshops ging eine Kick-Off Veranstaltung am 4. Mai für die Pädagoginnen der teilnehmenden Klassen an der PH Wien voraus, bei der die Lehrerinnen mit den Lego-Materialien und dem Lego-Education-Konzept vertraut gemacht wurden.

Nach den beiden Workshops in den Klassen mit Trainerinnen und Trainern der PH Wien bleiben die Lego WeDo Boxen sowie iPads nun noch zwei Wochen an der Schule. Während dieser Zeit können von den Pädagoginnen diverse Projekte im Sachunterricht sowie Gruppenarbeiten mit den innovativen Lernmaterialien durchgeführt werden.

Das EIS-Projekt der Pilotschule endet mit einer abschließenden Projekt-Evaluierung, bei der einerseits vorab ausgegebene Fragebögen ausgewertet, andererseits Interviews mit den Pädagoginnen geführt werden, um das Workshop-Konzept für kommenden Herbst noch weiter zu verbessern. Im Herbst startet das offizielle EIS-Roll-Out an der PH Wien sowie an acht weiteren Pädagogischen Hochschulen mit rund 100 teilnehmenden Volksschulen aus ganz Österreich.

Links

2 Antworten zu “Lego WeDo-Workshops an der Pilotschule VS Markomannenstraße, Wien 22”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen