Dr. Klaus Himpsl-Gutermann, MSc

echo $img['title'];

Telefon: +43 1 601 18-3302

Raum: 4.1.024

Kontakt: klaus.himpsl-gutermann@phwien.ac.at

Zentrumsleitung ZLI, Institutskoordination am Institut für übergreifende Bildungsschwerpunkte der PH Wien, Hochschulprofessur für Professionsforschung mit Schwerpunkt Lifelong Learning



Arbeits- und Themenfelder

ePortfolio | eEducation | eLearning | Bildungstechnologien | Lehren und Lernen mit Neuen Medien | Informatische Grundbildung | Coding & Robotik | Medienbildung | Lifelong Learning | Didaktisches Design | Hochschuldidaktik | Didaktik

Kurzbiografie

Klaus Himpsl-Gutermann ist seit 2013 an der Pädagogischen Hochschule Wien am Institut für übergreifende Bildungsschwerpunkte tätig. Er ist Hochschulprofessor für Professionsforschung mit Schwerpunkt Lifelong Learning, Institutskoordinator und Leiter des Zentrums für Lerntechnologie und Innovation (ZLI). Neben Lehrveranstaltungen in den Themenfeldern Hochschuldidaktik, E-Learning, Medienbildung, Digitale Grundbildung und Wissenschaftliches Arbeiten koordiniert und forscht er in mehreren Projekten, derzeit insbesondere im eEducation Austria Netzwerk des Bundesministeriums für Bildung, Wissenschaft und Forschung (BMBWF). Seit 2016 ist er Mitglied im Vorstand der Gesellschaft für Medien in der Wissenschaft (GMW), seit 2017 Mitglied im Lenkungsausschuss des Future Learning Lab Wien, seit 2018 im wissenschaftlichen Beirat des Projektes “Die Zukunft des MINT-Lernens” der Deutschen Telekom Stiftung, seit 2019 Mitglied im Vorstand des Wiener Bildungsservers sowie seit 2020 Mitglied im Redaktionsteam der wiss. Zeitschrift Medienimpulse. Seit 2013 ist Klaus Himpsl-Gutermann Delegierter der PH Wien für die E-Learning-Strategiegruppe der Pädagogischen Hochschulen in Österreich (PHeLS) und im Forum Neue Medien in der Lehre Austria (FNMA).

Nach zehn Jahren als Lehrer für Mathematik, Physik und Informatik war Klaus Himpsl-Gutermann von 2007 bis 2013 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Department für Interaktive Medien und Bildungstechnologien der Donau-Universität Krems, wo er zwei Weiterbildungslehrgänge im Themenfeld E-Learning leitete und in mehreren nationalen und internationalen Forschungsprojekten tätig war. Das elektronische Portfolio war dort sein Arbeitsschwerpunkt in Forschung und Lehre, zu dem er auch ein interdisziplinäres Doktoratsstudium der Philosophie im Fachgebiet „Lifelong Learning“ an der Universität Klagenfurt abschloss.

Weblinks

https://zli.phwien.ac.at/team/klaus-himpsl-gutermann/ | Twitter: @khimpsl

Aktuelle ZLI-Blogbeiträge

Interpädagogica Messe Wien 2022

Von 12. bis 14. Mai 2022 waren das ZLI der PH Wien sowie das Future Learning Lab Wien auf der Interpädagogica in Wien mit einem Stand vertreten.

Stifte, Schraubenzieher und Schnüre: Studierende der Universität Innsbruck zu Gast im DINAlab

Noch gar nicht richtig eröffnet; schon finden Workshops im “DINAlab. Zukunftswerkstatt zu Digitalität und Nachhaltigkeit” am ZLI der PH Wien statt. Am 5.5.2022 waren Prof. Theo Hug und Studierende der Universität Innsbruck, Schwerpunkt Medienbildung, zu Gast und haben Einblicke in die unterschiedlichen Lernräume am ZLI und insbesondere in das MediaLab und das DINAlab erhalten. Nach […]

Viktor Ullmann Konzertabend

Sehr gut passend zum gerade begangenen Internationalen Tag gegen Rassismus (am 21. März) lädt die Pädagogische Hochschule Wien am Mittwoch, den 27. April ab 18:30 Uhr zusammen mit erinnern.at, dem BildungsHub Wien und der Aulos GmbH zu einem ganz besonderen Konzertabend in den Bank Austria Salon im Alten Rathaus ein. Die israelische Sängerin Shira Karmon […]

Hexagonal präsentiert: „Lernszenarien im EduSNAP!ing-Projekt”

Am Freitag, dem 01.04.2022, wird im Future Learning Lab im Rahmen von ‚Hexagonal präsentiert‘ wieder eine Diskussionsveranstaltung – diesmal auch hybrid auf https://zoom.us/j/5332037442 – durchgeführt. Wir freuen uns ganz besonders, dass diesmal Lehrpersonen aus dem Centro Autonómico de Formación Innovación (CAFI) aus Santiago de Compostela im FLL mit uns diskutieren. Die Moderation der Veranstaltung übernimmt […]

E-HYLE auf der digiPH5

Caroline Grabensteiner und Erich Schönbächler haben auf der digiPH5 die Gelegenheit genutzt, das Raumkonzept des MediaLab mit Fokus auf digital erweiterte Lernumgebungen und hybride Lehr-/Lernsettings aus dem Entwicklungsprojekt hybride Lehre (E-HYLE) vorzustellen. Der Beitrag fügte sich in das zentrale Thema der Tagung “Was geht? Was bleibt?” ein und stellte sich auch die Frage, wie kollaboratives […]

Alle anzeigen
NEU: Die Digital LEVEL-UP Licence zur Geräteinitiative

Die Lehr-/Lernmaterialien der Digital LEVEL-UP Licence (DLUL) sind ab sofort auf der Website des OeAD verfügbar! Holen Sie sich jetzt die Licence für Ihren Unterricht mit Tablets oder Notebooks! Die Digital LEVEL-UP Licence unterstützt Schülerinnen und Schüler sowie Eltern beim Vertraut werden mit dem Gerät und bietet den Klassenlehrer:innen-Teams ein Tool zur Orientierung sowie zahlreiche […]

Distance-Learning – Was bleibt? Ein Beitrag zu hybriden Lehr-/Lernsettings (medienimpulse 04/21)

Welche didaktischen Lehren, können aus dem Emergency Teaching der ersten Corona-Lockdown-Phasen gezogen werden?  Wie lassen sich Präsenzveranstaltungen digital erweitern, um dislozierte Teilnehmende synchron via verschiedener Online-einzubinden? Welche Konsequenzen haben solche Entwicklungen für die Konzeption von Hochschullehre? Das Entwicklungs- und Forschungsprojekt Hybride Lehre (E-HYLE) an der Pädagogischen Hochschule Wien hat sich zum Ziel gesetzt, ausgehend von […]

Hybride Lehr- und Lernszenarien

Harte Zeiten fordern kreative Maßnahmen: Die PH Wien zeichnet sich als Vorreiterin in Sachen hybride Lehr- und Lernszenarien in der Pandemie aus und stellte am 6. Dezember 2021 für den Bundesverband der Volkshochschulen ein solches Showcase vor.

Hybride Lehre?

In der aktuellen Ausgabe des fnma Magazins (03/2021) diskutiert Caroline Grabensteiner wie hybride Lehre gängige Konzepte von Lehren und Didaktik herausfordert und was das – nicht nur für die Ausstattung digital erweiterter – Lernräume bedeutet. Die Publikation ist der Auftakt zum Entwicklungsprojekt E-HYLE: Entwicklungsprojekt “Hybride Lehre”. Die Vorbereitungsarbeiten laufen auf Hochtouren. Im MediaLab der Pädagogischen […]

Eröffnung eines Robotik-Labors im Augartengymnasium

Am 6. Oktober 2021 eröffnete am Augartengymnasium (Karajangasse im 20. Wiener Gemeindebezirk) das erste Makeblock Education Innovation Space in Österreich. Der neue Lernraum ist ein mit Unterstützung von Makeblock Education Europe und der Austrotec GmbH ausgestattetes Robotiklabor, das an der Schule im naturwissenschaftlichen Schwerpunkt eine wichtige Bedeutung für das neue Modulfach “Planen, Bauen und Robotik” […]

Ökologische Krisen und Ökologien der Kritik: “Medien – Wissen – Bildung” Tagung in Innsbruck

Am 21. und 22. September fand die Tagung Medien – Wissen – Bildung an der Universität Innsbruck statt. In diesem Jahr stand die Tagung unter dem Motto Ökologische Krisen und Ökologien der Kritik. In der Programmgestaltung und -umsetzung war das Team des ZLIs involviert. Die Tagung bot Einblicke in Themen wie Medienökologien, ökologische Krisen und […]

Medienimpulse: Aktuelle Ausgabe zu “Data Literacy – Datenkompetenz – Datenbildung”

Im aktuellen Heft der “Medienimpulse” wird im Schwerpunkt “Data Literacy – Datenkompetenz – Datenbildung”, herausgegeben von Alessandro Barberi, Caroline Grabensteiner und Klaus Himpsl-Gutermann der Frage nachgegangen, wie unterschiedliche gesellschaftliche und technologische Phänomene rund um Digitalisierung und Datafizierung zur pädagogischen Aufgabe werden.   Data Literacy steht neben Media Literacy und Digital Literacy für Vermittlung und Erwerb […]

Digital LEVEL-UP Licence

Die Digital LEVEL-UP Licence ist ein vom Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung (BMBWF) gefördertes Projekt im Rahmen des 8-Punkte-Plans, das vom ZLI der PH Wien, der PH Niederösterreich und der KPH Wien/Krems in Zusammenarbeit mit dem OeAD, dem Future Learning Lab Wien, der VPH und der PHeLS im Zeitraum September bis Dezember 2021 umgesetzt […]

E-HYLE

E-HYLE: Entwicklungsprojekt hybride Lehre im Hochschullehrgang digitale Medien Entwicklung von Bildungsangeboten durch Ausarbeitung von Lernszenarien hybrider Lehre in digital erweiterten Lernumgebungen an der Pädagogischen Hochschule Wien Projektzeitraum: WiSe 2021 – SoSe 2023 Kontakt: Caroline Grabensteiner, Zentrum für Lerntechnologie und Innovation (ZLI) am Institut für übergreifende Bildungsschwerpunkte Kontakt: caroline.grabensteiner@phwien.ac.at   Hintergrund Das Entwicklungsprojekt ist im Hochschullehrgang […]

Tagungsband lern.medien.werk.statt erschienen

Vor mittlerweile fast eineinhalb Jahren fand im Februar 2020 – also kurz vor dem ersten Corona-Lockdown – die 13. Internationale Tagung der Hochschullernwerkstätten statt. Diese wurde im Auftrag des Vereins NeHle an der PH Wien in Zusammenarbeit zweier Zentren organisiert, nämlich dem RECC NaWiMa und dem ZLI. Im Anschluss an die Tagung wurde vom Organisationsteam […]

ÖHA! sagt DANKE Teil 3

Zufällig fast zeitgleich mit der Verleihung der Edumedia Medaille an ÖHA! fiel die Abschlussfeier unseres Projektes im Cafe Leopold im Museumsquartier in Wien zusammen. Als kleines Dankeschön lud das ZLI der PH Wien Projektmitarbeiter:innen und -partner:innen zu einem Umtrunk und Abendessen ein. Viele konnten zum ersten Mal die entstandenen Arbeitsbücher in Händen halten; außerdem war […]

Comenius-EduMedia-Medaille 2021 für ÖHA!

Wir freuen uns sehr, dass die Comenius-Jury das Projekt „ÖHA! – Lernmaterialien zu Digitalisierung, Ökologie und Medienbildung“ zur Verleihung einer Comenius EduMedia Medaille 2021 ausgewählt hat. Die Gesellschaft für Pädagogik, Information und Medien e.V. (GPI) fördert seit 1995 mit Comenius-EduMedia-Auszeichnungen pädagogisch, inhaltlich und gestalterisch herausragende Bildungsmedien. Aufgrund der Corona-Pandemie fand die Verleihungsveranstaltung der Comenius EduMedia Awards am […]

ÖHA! sagt DANKE Teil 2

Der zweite Besuch zum Danke-Sagen führte Klaus Himpsl-Gutermann nach Wien-Liesing an die VS Prückelmayrgasse – wie es sich für ein ökologisches Projekt gehört natürlich mit dem Fahrrad! Im Herbst 2019 hatten Schüler:innen aus zwei Mehrstufenklassen unter Betreuung von Brigitte Hübel-Fleischmann und Barbara Heher an einem Workshop teilgenommen und Materialien für das Projekt angefertigt, darunter kurze […]

ÖHA! sagt DANKE Teil 1

Das mit dem Jahreswechsel abgeschlossene Projekt ÖHA! – Medienhandeln und ökologisches Bewusstsein hatte in der Zwischenzeit einige Online-Auftritte, bei denen die kostenlosen Lernmaterialien (Homepage, App, zwei Mini-Schulbücher u. v. m.) einem interessierten Publikum sowie Studierenden im Rahmen von Lehrveranstaltungen vorgestellt wurden. Corona-bedingt mussten wir lange warten, aber nun ist es endlich so weit, dass wir […]

Hexagonal präsentierte: How to pimp my video chat?

Am 10. Mai waren Thomas Schroffenegger (PH Vorarlberg) und Thomas Strasser (ZLI PH Wien) online im Future Learning Lab im Rahmen der Reihe “Hexagonal präsentiert” zu Gast (siehe Einladung hier). Die beiden berichteten aus ihrem Lehralltag an der Hochschule und ließen uns in ihre Trickkisten blicken, wie Videos “live” und “als Konserve” in Distant-Learning-Szenarien eingesetzt […]

Die ÖHA!-Printmaterialien sind da!

Die ÖHA! Arbeitsbücher für die Volksschule und Sekundarstufe 1 sowie das Lehrer*innen-Handbuch sind ab sofort über den Bildungsverlag Lemberger erhältlich und können auch über die Schulbuchaktion bestellt werden. Link zu den Büchern der Volksschule Link zu den Büchern der Sekundarstufe 1   Das Lehrer*innen-Handbuch ist über die Seite zum Gratisdownload verfügbar. Mehr zum Projekt ÖHA! […]

“Certificate Exemplifying Quality in Global Education” für ÖHA!

Wir freuen uns sehr, dass unser Projekt ÖHA! – Medienhandeln und ökologisches Bewusstsein, am 6. Mai 2021 im Rahmen des GENE Global Education Awards 2020/2021 für ein „Zertifikat für Qualität in der globalen Bildung“ (Certificate Exemplifying Quality in Global Education) ausgewählt wurde. ÖHA! wird damit in das GENE Award 2021-Kompendium für Qualität in Global Education aufgenommen. […]

Podcast & ÖHA! bei der IUFE-Fachtagung “Digitalisierung & Entwicklung”

In diesem Jahr findet die IUFE-Fachtagung unter dem Motto “Digitalisierung & Entwicklung: Unsere Welt im 21. Jahrhundert” statt. Ab 12. Mai 2021 (10:00 Uhr) stehen alle Informationsangebote unter www.iufe.at/projekte/fachtagung-digitalisierung-entwicklung online zur Verfügung. Gäste können kostenlos und ohne Anmeldung teilnehmen. Die nachhaltige Gestaltung des digitalen Wandels ist unerlässlich. Im Rahmen dieser digitalen Fachtagung 2021 bereitet das […]

Hexagonal präsentiert: How to pimp my video chat?

Montag, 10. Mai 2021 online im FLL.wien, 13:00 – 16:00 https://phwien-ac-at.zoom.us/j/92039721837 (Kennwort: Pimp) Seit über einem Jahr ist der Lehrbetrieb an Hochschulen inzwischen auf Distance Learning umgestellt. Dabei werden vielfach Videokonferenzsysteme wie ZOOM, MS Teams, Jitsi oder BigBlueButton eingesetzt, und die grundlegende Bedienung und Verwendung ist uns inzwischen vertraut geworden, als Teilnehmer*in sowieso und den […]

ÖHA! bei den EDU|days 2021

Die EDU|days der Donau-Universität Krems und PH Niederösterreich fanden heuer von 6. bis 9. April online statt und gaben Lehrenden Impulse und Ressourcen für den Einsatz digitaler Medien in der Schule. Klaus Himpsl-Gutermann vom ZLI der PH Wien stellte das von der Innovationsstiftung für Bildung geförderte Projekt ÖHA! vor (Projektlaufzeit von Sept. 2019 bis Jänner 2021). […]

Publikation: Digitale Grundbildung als Herausforderung für Schulentwicklung

Zum Jahreswechsel ist in der Ausgabe 04/2020 (im 24. Jahrgang) des “Journal für Schulentwicklung” im StudienVerlag ein Artikel mit Beteiligung des ZLI erschienen, in dem wir unsere Erfahrungen aus dem Begleitkurs “Digitalisierung in den Schulalltag bringen” zu Papier gebracht haben. Wie so oft bei Herausgaben solcher Hefte oder Bücher: es ist schon eine Zeit zurück, […]

Eltern-Zusammen-Arbeit mit digitalen Medien

Wie gelingt es, in der aktuellen Zeit mit der Hilfe von digitalen Medien in Beziehung zu bleiben? Eine Infoveranstaltung für Lehrer*innen und Eltern am Mittwoch, 13. Januar 2021 von 16:30 bis 18:00 zeigt ermutigende Impulse und Praxisbeispiele: Schulforum über ZOOM durchführen Elternabend mit MS Teams organisieren Kinder-Eltern-Lehrer*innen-Gespräche mittels Schoolfox gestalten Die Veranstaltung wird in Kooperation […]

ÖHA! Lernmaterialien als Weihnachtsgeschenk

Warum ist die Verwendung des Internets schlecht für unser Klima? Aus welchen Bestandteilen besteht mein Smartphone und unter welchen Bedingungen werden die einzelnen Teile produziert? Wie können wir die digitale Zukunft so mitgestalten, dass sie uns gesellschaftlich weiterbringt, aber dennoch nicht Umwelt und Klima gefährdet?   Wenn Sie sich genau über solche Fragen Gedanken machen und diese auch […]

Expert*innen-Diskussion und Lernmaterialien des Projekts ÖHA!

Am 26. November 2020 von 18:00 bis 19:30 Uhr fand die Expert*innen-Diskussion und Präsentation von Lernmaterialien des Projekts ÖHA! rund um ein ökologisch verantwortungsbewusstes Medienhandeln in Form eines Online-Webinars statt. Im ersten Teil der Veranstaltung wurden die Leitthemen eines digitalen Humanismus mit drei ausgewiesenen Expert*innen auf diesem Gebiet diskutiert, nämlich mit Christopher Frauenberger (Universität Salzburg), Peter Reichl (Universität Wien) sowie Nina […]

Online-Event am 26.11.20: “nachhaltICH & verantwortlICH – Wie wollen wir die Digitalisierung mitgestalten?”

Expert*innen-Diskussion und Präsentation von Lernmaterialien rund um ein ökologisch verantwortungsbewusstes Medienhandeln am Donnerstag, den 26. November 2020 von 18:00 bis 19:30 Uhr *) Warum ist die Verwendung des Internets schlecht für unser Klima? *) Aus welchen Bestandteilen besteht mein Smartphone und unter welchen Bedingungen werden die einzelnen Teile produziert? *) Wie können wir die digitale […]

Medienimpulse: Lernen angesichts von Robotik und Computational Thinking

Soeben ist die erste Ausgabe 2020 der wissenschaftlichen Zeitschrift “Medienimpulse” erschienen, zu der das Team des ZLI zwei Artikel im Schwerpunkt “Lernen angesichts von Robotik und Computational Thinking” beigesteuert hat. Michael Steiner und Klaus Himpsl-Gutermann beschäftigen sich in einem Grundlagenartikel mit der Rezeption des Begriffs “Computational Thinking”, insbesondere im Zusammenhang mit der “Digitalen Grundbildung” in […]

Presseartikel zu Robotikkursen für Kinder

Die Angebote von Robotik- und Programmierkursen für Kinder wachsen stetig, von privaten Anbietern oder Vereinen, zunehmend aber auch im schulischen Umfeld. Elke Jauk-Ofner hat für diePresse.com einen Überblicksartikel verfasst, in dem neben Barbara Buchegger von SaferInternet.at und anderen auch Klaus Himpsl-Gutermann vom ZLI zu Wort kommt.  Hier geht es zum Artikel. 

BeeBot Cup Wien

Der Wiener Regionalwettbewerb im “BeeBot Cup” ging am 19.02.2020 im Haus 4 der PH Wien über die Bühne. 16 Teams aus 8 Wiener Volksschulen stellten sich den drei Aufgaben: “Die künstlerische Biene” “Die informatische Biene” “Die schlaue Biene” Der Wettbewerb wurde von Alois Bachinger (PH der Diözese Linz) initiiert und im Auftrag des BMBWF österreichweit […]

EKT – Educational Knowledge Transfer

Projekttitel: EKT – Educational Knowledge Transfer – Improving Educational innovation, competitiveness and quality of higher education through collaboration between University and Companies Referenz: Budget: Koordinator: USC – Univerdidad de Santiago de Compostela, Carmen Morante Das KA2 Projekt Educational Knowledge Transfer (EKT) ist ein EU Projekt das sich zum Ziel gesetzt hat, internationale Kooperationen auf dem […]

EKT Kick-off Meeting Santiago de Compostela

Vom 21.1. 2020 – 22.1.2020 nahm die PH Wien am Kick-off Treffen zum KA2 Projekt Educational Knowledge Transfer (EKT) in Santiago de Compostela/Spanien teil. Die PH Wien war durch Wolfgang Greller and Martin Sankofi vertreten. Neben unserer Institution sind noch 10 weitere Partnerinstitutionen aus 5 Ländern (Spanien, Portugal, England, Irland und Österreich) am Projekt beteiligt. […]

Call Medienimpulse: Lernen angesichts von Robotik und Computational Thinking

Der aktuelle Call 1/2020 der Zeitschrift Medienimpulse “Lernen angesichts von Robotik und Computational Thinking” beschäftigt sich mit einem Thema, das nicht zuletzt vor dem Hintergrund des lange angekündigten und immer wieder verschobenen “Masterplans Digitalisierung” des Bundesministeriums für Bildung, Wissenschaft und Forschung wichtige Fragen aufwirft. Denn in den Plänen des BMBWF spielt die Ausstattung der Schulen […]

Interpädagogica Messe Wien 2019

Von 7. bis 9. November 2019 fand die Interpädagogica wieder in Wien statt. Auf Österreichs wichtigster Bildungsmesse wurde Bildung in allen Facetten erleb- und begreifbar gemacht und eine breite Palette für Pädagog*innen von der Elementarpädagogik bis zur Erwachsenenbildung angeboten.  Das ZLI der PH Wien sowie das Future Learning Lab Wien waren auf der Interpädagogica als […]

ÖHA! Ein kleiner Beitrag zur Rettung der Welt

Projekt ÖHA! KICK-OFF am 10.10.2019 Am 10. Oktober 2019 fand der offizielle Projektstart von “ÖHA! – Medienhandeln und ökologisches Bewusstsein” im Zoom Kindermuseum statt. Das Treffen der Projektpartner diente dem gegenseitigen Kennenlernen, dem Einstimmung auf das Thema und dem Feiern des Projektstarts. Nun geht es los! Das Projektteam entwickelt gemeinsam mit vielen Partner*innen und insbesondere […]

Auftakt zur CodeWeek: das ZLI am WKÖ Coding Day

Am 4. Oktober fiel der diesjährige Startschuss zur CodeWeek (insgesamt 3 Wochen) in Österreich beim ersten Coding Day der Wirtschaftskammer, der in Kooperation mit dem DaVinciLab durchgeführt wurde. Über 500 Kinder und Jugendliche vom Volksschulalter bis zur Oberstufe sowie 80 Lehrlinge waren mit dabei. An verschiedenen Stationen von Startup-Unternehmen, Initiativen und Bildungseinrichtungen konnten die Jugendlichen […]

Informatiktag 2019: TU Wien

Am 03. Oktober 2019 von 09:00 bis 17:00 fand der Informatiktag 2019 an der Technischen Universität Wien statt. Die Pädagogische Hochschule Wien ist schon mehrere Jahre Co-Veranstalter des vom BMBWF geförderten Informatiktages, neben der TU Wien, der Universität Wien und der OCG. Im Vordergrund stehen dabei innovative und praxisnahe Zugänge zur Informatikdidaktik. Zielgruppe sind Lehrende […]

BEAMA – Beliefs | Media | Artefacts

Wir freuen uns! Der Sommer startet mit guten Neuigkeiten. Von August 2018 bis August 2019 wird das ZLI, unter der Projektleitung von Christine Ottner-Diesenberger und Nina Grünberger am gemeinsamen Projekt “BEAMA – Beliefs | Media | Artefacts” arbeiten. Ziel des Projekts ist über unterschiedliche empirische Wege den Voreinstellungen von Lehramtsstudierenden zum Einsatz digitaler Medien in […]

Call: lern.medien.werk.statt – 13. Internationale Tagung der Hochschullernwerkstätten

Das ZLI organisiert gemeinsam mit dem R.E.C.C  der PH Wien vom 12.-14. Februar 2020 die 13. Internationale Tagung der Hochhschullernwerkstätten. Diesmal unter dem Titel: lern.medien.werk.statt. Nun wurden der Call und das vorläufige Programm veröffentlicht. Wir freuen uns auf vielfältige Einreichungen bis zum 20.09.2019. Besonders sollen sich auch Studierende eingeladen fühlen, ihr Tun, ihre Erfahrungen, ihre […]

ÖHA! Was haben digitale Medien mit Umweltschutz zu tun?

Das ZLI ist mit einer Projektidee zum Thema Umweltschutz und digitale Medien im Rennen um Fördergelder. Von 27.05. bis 16.06.2019 kann auf der Website der Innovationsstiftung für Bildung für die besten Projektideen abgestimmt werden. Aus 20 Projekten werden 10 Projekte gefördert. Das ZLI ist mit dem Projekt ÖHA! – Sensibilisierung zum ökologisch-verantwortlichen Medienhandeln in Schule […]

ÖHA! – Medienhandeln und ökologisches Bewusstsein

Denken wir über Produktionsbedingungen nach, wenn wir uns ein neues Smartphone wünschen? Wissen wir, welche Edelmetalle in digitalen Geräten stecken und wo sie herkommen? Und wo landet mein altes Smartphone? Am Elektroschrott-Haufen? Wenn du über all das noch nicht oder noch nicht ausreichend nachgedacht hast, wirst du dir vielleicht denken “Öha! Da gibt es was […]

HOORCH on Maker Faire 2019

Das ZLI der PH Wien war an der Maker Faire Vienna am 4. und 5. Mai in der Metastadt im 22. Bezirk mit einem eigenen Stand vertreten. Unter dem Motto “Staunen, Mitmachen, Ausprobieren” fand Österreichs größte Do-It-Yourself-Messeheuer zum vierten Mal in Wien statt. Das ZLI war mit dem selbstentwickelten digital-analogen Lernspiel HOORCH mit dabei. HOORCH […]

Hexagonal diskutiert zu den Grundlagen des Schriftspracherwerbs

Im Hexagonal des FLL.wien werden die Vor- und Nachteile analoger und digitaler Werkzeuge im Schreiblernprozess in der Volksschule diskutiert. Ort: Future Learning Lab, Pädagogische Hochschule Wien, Daumegasse 5 Zeit: Donnerstag, 16. Mai 2019, 13.30 bis 16.00  Sollen Tafelbilder analog oder digital verfasst werden? Welche Aufgaben kann das digital unterstützte Schreibenlernen in der Volksschule übernehmen? Der […]

MakerSpaces an Schulen – wer macht mit?

Letzte Woche fand in Salzburg die Veranstaltung “MINT & Industrie 4.0 – Fachtagung 2019” statt, an dem sich auch das ZLI mit den 3D-Druck-Aktivitäten im Future Learning Lab Wien beteiligte. Neben einem vielfältigen Programm ist auf der Tagung die Idee entstanden, eine Arbeitsgruppe zu MakerSpaces an Schulen dauerhaft zu etablieren. In einem von Christian Schrack […]

Digitalisierung und Kommunikation an Schulen – A1 Bildungsroundtable

Was haben Bildungsminister Heinz Faßmann, Thomas Arnoldner (CEO, A1 Telekom Austria Group), Niklaus Glattauer (Buchautor, Kolumnist und Schuldirektor), David Schalkhammer (Gründer Schoolfox) und Nina Grünberger (ZLI, PH Wien) gemeinsam? – Sie machen sich Gedanken wie sich das Kommunikationsverhalten an Schulen durch die Digitalisierung verändert. Jedenfalls haben sie gestern, 29.4.2019, im Rahmen des A1 Bildungsroundtables, moderiert […]

Mina Ghomi am ZLI – Ein Bericht

Im Rahmen der ERASMUS-Lehrmobilität (STA) durfte ich (Mina Ghomi) als wissenschaftliche Mitarbeiterin der Humboldt-Universität zu Berlin vom 06.03. bis zum 15.03.2019 für einen Lehraufenthalt an die Pädagogische Hochschule Wien an das Zentrum von HS-Prof. Dr. Klaus Himpsl-Gutermann. Warum gerade ich und warum gerade dort? Ich forsche zum Thema digitale Kompetenzen von Lehrkräften, wie man diese […]

Europäischer Roboter-Wettkampf für Schüler*innen mit Technologiemesse in Wien

Das ZLI ist mit dem EIS und FLL am 11. und 12. April 2019 auf der internationalen Robotermesse TIE als Kooperationspartner von PRIA in der Aula der Wissenschaften in Wien vertreten. Wien kann in der Woche vom 8. bis 12. April getrost als “Hauptstadt der Robotik” bezeichnet werden: Neben dem internationalen Wettbewerb “Botball” findet zum […]

Nachlese “Hexagonal diskutiert”: Digitale Kompetenzen modellieren, fördern und messen

Am Freitag, den 8. März 2019 hatte das ZLI ins Future Learning Lab eingeladen, um den aktuellen Stand zur Modellierung digitaler Kompetenzen in der EU und in Österreich zu diskutieren. Die Fragen, die wir uns und den drei Vortragenden gestellt hatten, lauteten: ” Wo stehen wir also derzeit mit den Digitalen Kompetenzmodellen in Österreich? Wie […]

Pilotprojekt DLPL Primarstufe abgeschlossen

Der Abschlussbericht des österreichweiten Projekts “Denken lernen – Probleme lösen” zur Einführung von Educational Robots in der Primarstufe ist nach fast zwei Jahren Projektlaufzeit veröffentlicht. Das Projekt widmete sich der Etablierung von Education Innovation Studios (EIS) in Österreich zur Stärkung der informatischen Grundbildung mit dem Schwerpunkt Primarstufe. Im Sinne der Digitalisierungsstrategie der Schule 4.0 wurde […]

MaharaHui DACH 2018 Barcamp an der PH Wien

Vienna was calling – und die Mahara-Community folgte dem Ruf! Von 29. November bis 1. Dezember 2018 fand die MaharaHui DACH 2018 “Unkonferenz” – die üblicherweise in Kassel angesiedelt ist – an der PH Wien statt.

eBazar der Wiener Schulen im September 2020 – Anmeldung im Mai!

eBazar 2020 – Smart Schools in a Smart CityWir nehmen die Zukunft in die Hand Der eBazar 2020 „Smart Schools in a Smart City“ (auf Grund von COVID-19 auf Herbst verschoben) findet im Rahmen der Digital Days 2020 statt. Die Digital Days sind das jährliche Event-Highlight der DigitalCity.Wien-Initiative. Dieses Jahr finden sie am 30. September […]

Youth Hackathon Projekt und Wettbewerb: jetzt für die 2. Runde anmelden!

Das ZLI unterstützt den Youth Hackathon unseres Kooperationspartners DavinciLab. Beim Youth Hackathon können Schulklassen an Workshops teilnehmen, bei denen ein eigenes Spiel designt und entwickelt wird. Gute Spielideen können gleichzeitig beim YH Wettbewerb eingereicht werden und wertvolle Preise gewinnen. Anmeldeschluss für eine Teilnahme im Frühjahr ist der 30. November 2018.

Learning Patterns: Einladung zur Buchpräsentation mit anschließendem Dialog-Workshop

Das ZLI der PH Wien lädt am 03.12.2018, 13:00-15:00 Uhr, zur Buchpräsentation mit anschließendem Dialog-Workshop (s. Flyer im Attachment) ins Future Learning Lab (FLL.wien), Daumegasse 5, 1100 Wien, ein.

Wieder Kind sein – Brainstorming mit dem und im ZOOM Kindermuseum

Am 7.11.2018 hatten wir – Katharina Mittlböck, Nina Grünberger, Klaus Himpsl-Gutermann und Erich Schönbächler – die einmalige Gelegenheit auch OHNE Kind an der Hand durch das ZOOM Kindermuseum schlendern zu dürfen, die Ausstellung Erde.Erde im Schnelldurchlauf zu bestaunen und Regenwürmern beim Schmatzen zuzuhören.

Youth Hackathon: Projektevaluierung

Nach dem Projekt ist vor dem Projekt. Die Sieger*innenspiele des Youth Hackathon wurden im Oktober bei einem festlichen, prominent besetzten Event im Ministerium für Digitalisierung & Wirtschaftsstandort prämiert.

Medienbildung im Kindergarten: Pädagogischer Tag an der BAfEP8 in Wien

Ein Team des ZLI war am vergangenen Samstag an der BAfEP8 in der Lange Gasse in Wien zu Gast, um im Rahmen des Pädagogischen Tages einen Workshop zu “Medienbildung im Kindergarten” zu gestalten.

Aktionstag zum Boys’ Day 2018

Am 8. November 2018 von 9:00 bis 14:00 Uhr fand zum zweiten Mal die Hauptveranstaltung des BOYS’ DAY an der Pädagogischen Hochschule Wien statt. Der Aktionstag wird jährlich österreichweit vom Bundesministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Konsumentenschutz in Kooperation mit Unternehmen und Institutionen organisiert. Ziel dieses Tages ist es, jungen Männer Einsichten in eher frauentypische Berufe zu gewähren und somit […]

„Mobile Learning“-Studie 2017/18 der Pädagogischen Hochschule Wien

Das österreichweite Pilotprojekt “Mobile Learning” ist ein groß angelegtes Clusterprojekt, bei dem Schulen verschiedener Schultypen jeweils für ein Jahr die Möglicheiten von Tablets im Unterricht erprobten. Die Pädagogische Hochschule Wien führte im Schuljahr 2017/2018 an 43 Wiener Schulen eine Begleitstudie durch, deren Ergebnisse nun vorliegen.

Highlight in der Woche der Medienkompetenz: der Media Literacy Award

In der Woche vom 14. Oktober war die “Woche der Medienkompetenz” ausgerufen, mit weit über hundert Veranstaltungen österreichweit zur Medienbildung. Das Finale des Media Literacy Awards war definitiv ein Highlight in dieser Woche – nicht nur aufgrund seines mittlerweile 18-jährigen Bestehens.

Ö1 macht Schule: Wettbewerb “100 Jahre Republik” – Gewinner steht fest!

And the winner is … … hieß es am 27. September in der AHS Heustadelgasse in Wien für Mag.a  Julia Klausegger und ihre Schülerinnen und Schüler.

eLecture Reihe #DigiGrubi zur Digitalen Grundbildung

Die Pädagogische Hochschule Wien hat in Kooperation mit der Virtuellen PH eine eLecture Reihe #DigiGrubi entwickelt, die alle an Digitaler Grundbildung Interessierte über das Schuljahr zu den angeführten Themenbereichen (des Lehrplans für die Verbindliche Übung Digitale Grundbildung) begleitet: Gesellschaftliche Aspekte von Medienwandel und Digitalisierung Informations-, Daten- und Medienkompetenz Betriebssysteme und Standard-Anwendungen Mediengestaltung Digitale Kommunikation und […]

Digitalisierung in den Schulalltag bringen

Mit Beginn des neuen Schuljahres trat auch eine Lehrplanverordnung in Kraft, mit der die Verbindliche Übung “Digitale Grundbildung” in allen österreichischen Schulen der Sekundarstufe I eingeführt wird. Das ZLI der PH Wien hat im Auftrag des BMBWF in Kooperation mit der Virtuellen PH, Saferinternet.at und dem Zentrum für Schulentwicklungsberatung der PH Wien Materialien für einen […]

#GMWELEARN18: Ich sehe was, was du nicht siehst

Am Mittwoch, den 12.09.2018, wurde der Beitrag „Ich sehe was, was du nicht siehst: Videoreflexion im digitalen Raum. Ein Praxisbericht“ von Reinhard Bauer (ZLI) und Klaus Himpsl-Gutermann (ZLI) im Rahmen der #GMWELEARN18 an der Universität Duisburg-Essen präsentiert.  

Noch freie Plätze! Lehrgang Digitale Medienbildung in der Primarstufe

Digitalisierung von Bildung – falls es so etwas überhaupt gibt 😉  – ist ein topaktuelles bildungspolitisches Thema. Das ZLI der PH Wien startet am 4. Oktober mit dem zweiten Jahrgang des berufsbegleitenden Weiterbildungslehrgangs Digitale Medienbildung in der Primarstufe, der sich kritisch, fundiert, konstruktiv und mit hoher Praxisrelevanz genau damit auseinandersetzt. Und es gibt noch einige wenige […]

An APPsolute Beginner’s Guide for Action Research

Für die aktuelle Ausgabe des International Journal of Advanced Pervasive and Ubiquitous Computing (IJAPUC) haben Reinhard Bauer, Martin Sankofi, Petra Szucsich und Klaus Himpsl-Gutermann einen praxisorientierten Leitfaden für den Einsatz von Apps und Online-Tools im Rahmen von Aktionsforschungsprojekten mit dem Titel “An APPsolute Beginner’s Guide for Action Research” verfasst.    

Multistakeholder-Dialog Köln: OER meets gute Lehre

Klaus Himpsl-Gutermann war als Keynote-Speaker zu Gast beim 4. und abschließenden Multistakeholder-Dialog des Projektes „OERlabs – (Lehramts-)Studierende gemeinsam für OER ausbilden“, das vom deutschen Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert wird. Er stellte dort eine Auswahl der Aktivitäten aus den Lernräumen des ZLI vor und nahm anschließend auch an der Panel-Diskussion teil.

Robotik-Workshop mit Kindergartenkindern

Kurz bevor die Vorschulkinder des Kindergartens in der Pappenheimgasse 22A (Kindergarten der Stadt Wien, 20. Bezirk) zu Schulkindern werden, gab’s im Education Innovation Studio am ZLI der PH Wien einen Programmierworkshop mit Erich Schönbächler. Schritt für Schritt wurden die Kinder an das Ziel – die Programmierung des Roboters Cubetto – herangeführt.

Preisverleihung zum Videowettbewerb „Algorithmen in 60 Sekunden“

Am Donnerstag, den 28. Juni 2018 wurden im Festsaal der TU Wien von der Fakultät für Informatik der TU Wien die Preise für den österreichweiten Videowettbewerb „Algorithmen in 60 Sekunden“ verliehen.

Ö1 macht Schule: umtriebig, wie immer!

Am Freitag, den 13. April 2018 fand die Lange Nacht der Forschung in Wien statt. In Kooperation mit dem ZLI präsentierte „Ö1 macht Schule“, vertreten durch Philipp Freiler und Isabel Poza-Schebella dort sein Angebot an digitalen Unterrichtsmaterialien.

CfP zum GMW-Buchprojekt 2018: Vom E-Learning zur Digitalisierung – Mythen, Realitäten, Perspektiven

„E-Learning ist tot, es lebe die Digitalisierung.“ So kann man wohl in einem Satz die aktuelle Diskussion um digitale Medien in der Bildung zusammenfassen, und in vielen gesellschaftlichen Bereichen ist eine ähnliche Entwicklung zu beobachten. Digitalisierung ist seit mehreren Jahren das neue Schlagwort. Es verheißt Offenheit, Modernität und die Beschäftigung mit den aktuellen und dringenden […]

Veranstaltungen an der PH Wien

Aus gegebenem Anlass dürfen wir auf zwei Veranstaltungen am 7. Mai 2018 hinweisen. Zum einen findet um 16.00 Uhr die Infoveranstaltung für unseren Lehrgang Digitale Medienbildung in der Primarstufe statt, zum anderen beherbergt die PH Wien das Symposium Lernen, üben und merken, bei dem u.a. UNIV.- PROF. DR. HEINZ FAßMANN, Bundesminister für Bildung, Wissenschaft und […]

Das ZLI bei der Langen Nacht der Forschung

Das ZLI der PH Wien betreute für das BMBWF zusammen mit der PH NOE und DavinciLab ein Vortragszelt zur Digitalen Grundbildung auf dem Forschungspfad in der Innenstadt. Über 200 Besucher/innen holten sich am Campus der PH Wien Einblicke an 9 Stationen aus den Bereichen Mathematik, Naturwissenschaften und informatische Grundbildung.

PREPARE Symposium 2018: It’s Time to Reflect!

Unter dem Motto “Preflection – Inflection – Reflection” fand am 18.04.2018 an der PH Wien das internationale Symposium zum Erasmus+ Projekt “PREPARE – Promoting reflective practice in the training of teachers using e-Portfolios“ statt. Im Zentrum der Veranstaltung standen Fragen zur Förderung von Reflexions- und Lehrkompetenz sowie zum Wissens- bzw. Praxiserfahrungsaustausch auf der Basis von Videoreflexion, […]

Erasmus Mobility Programme – Study visit of teachers from Greece

From April 15 to April 22, 2018, twenty teachers from Patras and Nafpaktos, Greece, will attend a study week at the University College of Teacher Education Vienna (PH Wien) in the course of an Erasmus mobility programme.

ZLI-Vorbereitungen für die Lange Nacht der Forschung

Das ZLI der PH Wien ist bei der Langen Nacht der Forschung am Freitag, den 13. April 2018, doppelt mit dabei, nämlich am Forschungspfad in der Innenstadt und am Campus der PH Wien im 10. Bezirk.

Die Zukunft des MINT-Lernens

Die Deutsche Telekom Stiftung fördert einen Entwicklungsverbund von fünf Hochschulen über drei Jahre mit € 1,6 Mio. Klaus Himpsl-Gutermann vom ZLI der PH Wien war als Mitglied des wissenschaftlichen Beirats des Projektes bei der zweitägigen Auswahlsitzung Ende März in Bonn mit dabei.

Mit Games die Bildung retten?

Das ZLI der PH Wien und das Future Learning Lab Wien beteiligen sich an einem Policy Paper zu Game Based Learning in der Schule.

PREPARE Symposium 2018

Am 18.04.2018 findet an der PH Wien ein internationales Symposium zum Erasmus-Plus-Projekt PREPARE statt. Im Zentrum dieser Veranstaltung stehen Fragen zur Förderung von Reflexions- und Lehrkompetenz sowie zum Wissens- bzw. Praxiserfahrungsaustausch auf der Basis von Videoreflexion, E-Portfolioarbeit und Learning Analytics.

Praxisbeitrag in den Medienimpulsen aus dem Maker Lab der PH Wien

In der aktuellen Ausgabe der Medienimpulse ist ein Praxisbericht von Ursula Görlitz vom Institut für Elementar- und Primarbildung (IEP) der PH Wien erschienen, in dem sie auf das erste Jahr im Maker Lab zurück blickt. Das Maker Lab wurde auf Initiative des ZLI durch Christian Berger im Werkstättenbereich der PH Wien im Haus 1 eingerichtet. […]

kick off zur neuen Veranstaltungsreihe play & learn // experts!

Am 15.3. sind wir – Katharina Mittlböck, PH Wien & Thomas Kunze, Games Institute Austria – mit unserer neuen Veranstaltungsreihe play & learn // experts! im future learning lab gestartet, ein regelmäßiger Vernetzungs- und Diskussionsnachmittag für Fachleute und Interessierte zum Thema Game-Based Learning. Idee hinter dieser Veranstaltung ist es play & learn Expertinnen & Experten an […]

IBS Zentrumsblogs neu

Das ZLI der PH Wien hat über einen längeren Zeitraum hinweg die Zentrumsblogs des IBS, also des Instituts für übergreifende Bildungsschwerpunkte der PH Wien, neu gestaltet. Ziele des Projekts waren, die Blogs aus einer WordPress-Multi-Instanz herauszulösen und sie auf eine eigene Instanz zu migrieren. Gleichzeitig wurden die Blogs an das Corporate Design der PH Wien […]

eBazar 2018 | Lern[t]räume | Kreativ sein ohne Grenzen.

Am 8. März 2018 von 13:30 bis 17:30 Uhr fand der diesjährige eLearning Bazar der Wiener Schulen an der Pädagogischen Hochschule Wien statt. Die Veranstaltung stand diesmal unter dem Motto „Lernräume – Lernträume. Kreative sein ohne Grenzen“.

Investition in die Zukunft: Huawei fördert Digitalisierung im Bildungsbereich

Das ZLI und seine innovativen Lernräume sind um eine neue Partnerschaft reicher. Der Telekommunikationshersteller Huawei fördert im Rahmen der Huawei University Projekte, die an der PH Wien stattfinden. Besonders das österreichweit einzigartige Projekt „Eye-Tracking“ und  das “Hoorch Projekt” erhalten damit eine großzügige Unterstützung. Originaltext der OTS  – Presseaussendung vom 6.3.2018: “Im Rahmen der „Huawei University“ […]

Mobile Learning-Begleitstudie Wien

Projektbeschreibung Digitale Bildung soll möglichst breitflächigen Eingang in Österreichs Schulen finden. Das im Herbst 2015 in Zusammenarbeit zwischen Bildungs- und Infrastrukturministerium gestartete Projekt „Mobile Learning“ basiert auf einem schulübergreifendem Peer-Learning-Ansatz und zeigt wie sehr Schülerinnen und Schüler vom Einsatz digitaler Medien profitieren. In Kooperation mit dem Bundeskanzleramt wurde „Mobile Learning“ von Februar 2017 bis Jänner […]

ZLI talks #10 – Klaus Himpsl-Gutermann zum Thema “Zukunft des Lernens”

Klaus Himpsl-Gutermann erzählt im Gespräch mit Reinhard Bauer von den aktuellen Entwicklungen an der PH Wien im letzten Jahr. Das Gespräch fand am 11.1.2018 statt.

Ankündigung: Woche der Medienkompetenz 2018

Die vom Mediamanual-Team 2017 erstmals organisierte und sehr erfolgreiche “Woche der Medienkompetenz” wird es auch im nächsten Jahr wieder geben, und zwar von 14. bis 22. Oktober 2018.

Neuerscheinung: Informationskultur 4.0 – Bloß nicht den Überblick verlieren!

Für die aktuelle Ausgabe der Zeitschrift transfer Forschung ↔ Schule, Heft 3: Digitale P@dagogik – Zwischen Realität und Vision [TFS Jg. 3 (2017), H 3] haben Reinhard Bauer und Klaus Himpsl-Gutermann einen Grundlagenartikel mit dem Titel “Informationskultur 4.0: Bloß nicht den Überblick verlieren! Digitalisierung und ganzheitliche Medienbildung in der Schule” (S. 13-26) verfasst.

Neuerscheinung: “Selbstbestimmt lernen – Selbstlernarrangements gestalten”

Innovationen für Studiengänge und Lehrveranstaltungen mit kostbarer Präsenzzeit Herausgeber/innen: Kerstin Armborst-Weihs, Christine Böckelmann, Wolfgang Halbeis erschienen 2017 im Waxmann-Verlag, Münster

HOORCH – Spielen – hören – sprechen

“HOORCH” ist ein Entwicklungsprojekt der PH Wien in Kooperation mit Eiweck Consulting. Ziel ist es Prototypen eines digital-analogen Spieles zu entwickeln, das einerseits im freien Spiel und andererseits als didaktisches Medium im Unterricht verwendet werden kann. Als Zielgruppe wurde der Einsatz im Primarstufenbereich, Kinder von 6-10 Jahren, definiert. Das Spiel und seine Bauteile werden unter […]

HOORCH – Spielen – hören – sprechen

“HOORCH” ist ein Entwicklungsprojekt der PH Wien. Ziel ist es Prototypen eines digital-analogen Spieles zu entwickeln, das einerseits im freien Spiel und andererseits als didaktisches Medium im Unterricht verwendet werden kann. Das Spiel und seine Bauteile werden unter CC Lizenz zum Nachbau als Unterrichtsmaterial zur Verfügung stehen. Das Projekt wird im Rahmen des PH MAKERLAB […]

Das EIS Studio im letzten ORF NEWTON Beitrag zum nachschauen

ich möchte euch auf einen TV-Beitrag aufmerksam machen, der gestern zur besten Vorabendprogrammzeit im ORF gelaufen ist und in Zusammenarbeit mit der Redakteurin von Newton, Nadine Spaehs, entstanden ist: http://tvthek.orf.at/profile/Newton/1306/Newton-Schule-4-0-Zwischen-Tafel-und-Tablet/13956620 In einem großen Ausschnitt wird die Flipped-Classroom-Arbeit des Kollegen Fleischhacker von der NMS Kinzerplatz porträtiert. Ab Minute 9:00 kommt dann der Beitrag aus unserem Lego-EIS […]

eEducation-Fachtagung 2017 in Salzburg

Die eEducation Fachtagung fand in diesem Jahr von 23. bis 24. November 2017 im Rahmen der Interpädagogika in Salzburg statt.

A book is born. Buchpräsentation „Schule neu denken und medial gestalten“ auf der BuchWien

Gleichermaßen mit Stolz, Freude und Zufriedenheit durften Nina Grünberger und Klaus Himpsl-Gutermann heute stellvertretend für das gesamte Herausgeber*innen-Team die Publikation Schule neu denken und medial gestalten auf der BuchWien präsentieren. Schule neu denken und medial gestalten ist ab heute als Printversion direkt über den Verlag Werner Hülsbusch (alternativ über Amazon oder den lokalen Buchhandel) beziehbar. […]

Juhuuuu. Buchpräsentation „Schule neu denken und medial gestalten“

Vor fast einem Jahr haben wir die Aktivitäten rund um die Publikation „Schule neu denken und medial gestalten“ aufgenommen und im Rahmen eines offenen Calls zur Beteiligung aufgerufen. Mit diesem Call wurden insbesondere alle Beteiligten des Projektes KidZ (Klassenzimmer der Zukunft) und der Tagung EDU|days 2017 angesprochen. Zusätzlich waren alle Interessierten an diesem Thema aus […]

Vernetzung (junger) Medienpädagog*innen

Im Rahmen des gestrigen zweiten Tages des Symposiums FUTURE LEARNING?! hat ein erstes, sehr erfolgreiches und gewinnbringendes Treffen zur Vernetzung all jener Personen stattgefunden, die sich in irgendeiner Form (bspw. im Rahmen einer Qualifizierungsarbeit) aus wissenschaftlich-forschender Perspektive medienpädagogischen Fragen widmen. D.h. das Alter der beteiligten Personen, spielt bei der Vernetzung “junger” Medienpädagog*innen keine große Rolle. […]

Symposium on the Future of Learning: Day 2

The second day of the international Symposium on the Future of Learning at the University College of Teacher Education Vienna (PH Wien) on October 17, 2017 from 9:00 am to 8:00 pm offered participants a number of workshops on various topics. After the morning sessions of the workshops the official opening of the Future Learning Lab Vienna […]

Future Learning Lab Webseite Online

Rechtzeitig vor der Eröffnung des Future Learning Labs (FLL) an der PH Wien am 17.10.2017  ist die Webseite des Lernraums Online gegangen. Neben aktuellen Beiträgen, finden Sie dort auch Informationen über die Angebote  sowie weiterführende Informationen zum Konzept des FLL. Das FLL Wien wird vom Zentrum für Lerntechnologie und Innovation (ZLI) der Pädagogischen Hochschule Wien und […]

Weniger anzeigen

Publikationen

  • Grabensteiner, C., Schönbächler, E., Stadler, D., & Himpsl-Gutermann, K. (2021). Ein hybrider Lernraum entsteht: Partizipative Raumgestaltung mit digitalen Medien. Medienimpulse59(4), 29 Seiten. https://doi.org/10.21243/mi-04-21-07
  • Grünberger, N., Himpsl-Gutermann, K., Szucsich, P., Schirmer, K., Sankofi, M., Frick, K., & Döbrentey-Hawlik, B. (2021). Partizipation, Nachhaltigkeit und Offenheit als Leitlinien medienpädagogischer Projekte: Reflexion über das gestaltungsorientierte, partizipative Projekt “ÖHA! – Ökologisches Medienhandeln in Schule und darüber hinaus”. Medienimpulse59(4), 30 Seiten. https://doi.org/10.21243/mi-04-21-15
  • Barberi, A., Grünberger, N., & Himpsl-Gutermann, K. (2021). Editorial 04/2021: Openness und Augenhöhe: Über partizipative Forschungs- und Entwicklungsansätze und den Umgang mit Open Science in der Medienpädagogik. Medienimpulse59(4), 19 Seiten. https://doi.org/10.21243/mi-04-21-22
  • Barberi, A., Grabensteiner, C., & Himpsl-Gutermann, K. (2021). Editorial 3/2021: Data Literacy – Datenkompetenz – Datenbildung. Medienimpulse, 59(3), 13 Seiten. https://doi.org/10.21243/mi-03-21-20.
  • Holub, B., Himpsl-Gutermann, K., Mittlböck, K., Musilek-Hofer, M., Varelija-Gerber, A., & Grünberger, N. (Hrsg.)(2021). lern.medien.werk.statt. Hochschullernwerkstätten in der Digitalität. Bad Heilbrunn: Klinkhardt. Open Access zugänglich unter http://dx.doi.org/10.25656/01:22809.
  • Atzesberger, S., Steiner, M., Fischer, O., Himpsl-Gutermann, K., Sankofi, M., & Szucsich, P. (2020). Digitale Grundbildung als Herausforderung für Schulentwicklung. Journal für Schulentwicklung24. Jahrgang (04/2020), 33–38.
  • Barberi, A., Swertz, C., Himpsl-Gutermann, K., & Grünberger, N. (2020). Editorial 4/2020: Making und Makerlabs. Medienimpulse, 58 (4), 16 Seiten. Online unter https://doi.org/10.21243/mi-04-20-27.
  • Himpsl-Gutermann, K., Ruge, W. B., Adorjan, C., Krisper-Ullyett, L., Macher, S., Lehner, E., Morgenbesser, H., Pollek, C., Mühlbacher, D., Stemmer, B., Stemmer, H. (2020). Medienbildung, Making und Schulentwicklung: Theoretische Überlegungen und Erfahrungen zur Implementierung von Maker Labs an Schulen am Beispiel des EduMakerSpace Favoriten. Medienimpulse, 58 (4), 49 Seiten. Online unter https://doi.org/10.21243/mi-04-20-26.
  • Kohls, C., Himpsl-Gutermann, K., & Pohl, H.-M. (2020). Digitalisierung und die Gestaltung von Lehr-/Lernräumen. In M. Deimann & T. van Treeck (Hrsg.), Digitalisierung der Hochschullehre. Aspekte und Perspektiven der Transformation (S. 73–89). Berlin: DUZ Verlags- und Medienhaus GmbH. Online unter https://www.duz-open.de/de/publikationen/digitalisierung-der-hochschullehre/.
  • Barberi, A., Grünberger, N., Himpsl-Gutermann, K., & Ballhausen, T. (2020). Editorial 3/2020: Nachhaltigkeit, Digitalisierung und Medienpädagogik? – Über neue Herausforderungen und Verantwortungen. Medienimpulse, 58 (03), 14 Seiten. Online unter https://doi.org/10.21243/mi-03-20-24.
  • Schönbächler, E., Himpsl-Gutermann, K., Grünberger, N., Macher, S., & Jilka, S. (2020). Auf die Beziehung kommt es an. Praxiserfahrungen aus zwei Neuen Mittelschulen im 10. Wiener Gemeindebezirk zum Distance Learning in der COVID-19-Krise. Medienimpulse, 58 (02), 34 Seiten. Online unter https://doi.org/10.21243/mi-02-20-36.
  • Steiner, M., & Himpsl-Gutermann, K. (2020). Computational Thinking und Kontextorientierung. Medienimpulse58(1), 30 Seiten. Online unter https://doi.org/10.21243/mi-01-20-21.
  • Schönbächler, E., Mittblböck, M., Himpsl-Gutermann, K., Omerzu, E., & Jelenz, R. (2020). Kreatives Medienhandeln im Kindergarten. Medienimpulse58(1), 26 Seiten. Online unter https://doi.org/10.21243/mi-01-20-22.
  • Grünberger, N., Bertsch, C., Himpsl-Gutermann, K., & Kapeller, G. (2019). Räume für soziale Verantwortung. Service-Learning an der PH Wien. Erziehung & Unterricht, 2019, 3–4 (Innovieren in  Schule und Unterricht-wie geht das?).
  • Morgenbesser, H. & Himpsl-Gutermann, K. (2019). MakerSpaces an Schulen. In FNMA- Magazin: Themenschwerpunkt: Lernräume und Makerspaces, 02/2019 (ISSN: 2410-5244), pp. 22-23. Online unter https://www.fnma.at/content/download/1789/7628.
  • Arimond, R., Bauer, R., Bräuer, G., Himpsl-Gutermann, K., Laner, C., Meissl-Egghart, G., & Vohle, F. (2018). Abschlusspublikation des Projekts PREPARE – Promoting reflective practice in the training of teachers using e-portfolios (Projektbericht). Bolzano/Freiburg/Hamburg/Walferdange/Wien. Online unter http://prepare.pbworks.com/w/page/125607896/FrontPage.
  • Arimond, R., Bauer, R., Bräuer, G., Himpsl-Gutermann, K., Laner, C., Meissl-Egghart, G., & Vohle, F. (2018). Education policy agenda. PREPARE – Promoting reflective practice in the training of teachers using e-portfolios (Project report). Bolzano/Freiburg/Hamburg/Walferdange/Vienna. Online unter http://prepare.pbworks.com/w/file/fetch/131910582/ENGLISH%20-%20PREPARE_final_publication%20-%20FINAL.pdf.
  • Mittlböck, K., Himpsl-Gutermann, K., Kaponig, S., & Winkler, K. (2018). Abschlussbericht: Begleitstudie zu Youth-Hackathon-Workshops, Wien 2018 (Forschungsbericht). Wien: Pädagogische Hochschule Wien. Online unter https://zli.phwien.ac.at/wp-content/uploads/2019/01/12-2018-Youth-Hackathon-Forschungsbericht-PH-Wien.pdf
  • Himpsl-Gutermann, K., Brandhofer, G., Frick, K., Fikisz, W., Steiner, M., Bachinger, A., … Lechner, I. (2018). Abschlussbericht im Projekt „Denken lernen – Probleme lösen (DLPL) Primarstufe“ (Projektbericht). Wien: Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung. Online unter https://www.bmbwf.gv.at/dam/jcr:64bda2b1-f31b-4184-be8f-705b44f9642e/dlpl_primarstufe_abschlussbericht.pdf
  • Grubesic, K., Bauer, R., Himpsl-Gutermann, K., & Meissl-Egghart, G. (2018). Ich sehe was, was du nicht siehst: Videoreflexion im digitalen Raum. Ein Praxisbericht. In B. Getto, P. Hintze, M. Kerres, & Gesellschaft für Medien in der Wissenschaft (Hrsg.), Digitalisierung und Hochschulentwicklung: Proceedings zur 26. Tagung der Gesellschaft für Medien in der Wissenschaft e.V (S. 222–233). Münster New York: Waxmann.
  • Hafer, J., Bremer, C., Himpsl-Gutermann, K., Köhler, T., Thillosen, A., & Vanvinkenroye, J. (2018). E-Learning. Ein Nachruf. Keine wissenschaftliche Analyse. In B. Getto, P. Hintze, M. Kerres, & Gesellschaft für Medien in der Wissenschaft (Hrsg.), Digitalisierung und Hochschulentwicklung: Proceedings zur 26. Tagung der Gesellschaft für Medien in der Wissenschaft e.V (S. 26–35). Münster New York: Waxmann.
  • Szucsich, P., Schönbächler, E., Maurič, U., Gatterer, C., Himpsl-Gutermann, K., & Dechant-Tucheslau, E. (2018). Begleitstudie zum Mobile-Learning-Projekt Wien 2017/18 (Forschungsbericht). Wien: Pädagogische Hochschule Wien. Online unter https://zli.phwien.ac.at/mobile-learning-studie-2017-18-der-paedagogischen-hochschule-wien/.
  • Bauer, R., Sankofi, M., Szucsich, P., & Himpsl-Gutermann, K. (2018). An APPsolute Beginner’s Guide for Action Research. International Journal of Advanced Pervasive and Ubiquitous Computing (IJAPUC), 10(3), 1-22. doi:10.4018/IJAPUC.2018070101. [Zusatzmaterial]
  • Bauer, R. & Himpsl-Gutermann, K. (2017). Informationskultur 4.0: Bloß nicht den Überblick verlieren. Digitalisierung und ganzheitliche Medienbildung in der Schule. transfer Forschung ↔ Schule, Heft 3: Digitale P@dagogikZwischen Realität und Vision (3 (3)), 13–26. Auch online unter https://zli.phwien.ac.at/wp-content/uploads/2017/12/Bauer_Himpsl-Gutermann_Informationskultur_4_0_preprint_20171220.pdf
  • Himpsl-Gutermann, K. (2017). Selbstlernphasen und E-Learning. In K. Armborst-Weihs, C. Böckelmann & W. Halbeis (Hrsg.), Selbstbestimmt lernen – Selbstlernarrangements gestalten: Innovationen für Studiengänge und Lehrveranstaltungen mit kostbarer Präsenzzeit (S. 103–115). Münster: Waxmann. Auch online unter http://zli.phwien.ac.at/wp-content/uploads/2017/12/Himpsl-Gutermann-Reprint-Selbstlernphasen-und-E-Learning.pdf
  • Szucsich, P. & Himpsl-Gutermann, K. (2017). Mit E-Portfolios individualisiert im Unterricht arbeiten. Die Ergebnisse der KidZ-E-PortfolioStudie. In N. Grünberger, K. Himpsl-Gutermann, P. Szucsich, G. Brandhofer, E. Huditz & M. Steiner (Hrsg.), Schule neu denken und medial gestalten (S. 299–319). Glückstadt: Hülsbusch. Auch online unter http://www.gestalte.schule/doc/23
  • Szucsich, P., Himpsl-Gutermann, K. & Moore, C. (2017). E-Portfolio-Schaufenster von Clusterprojekten. Unterrichts- und Schulentwicklungsprozesse  dokumentieren, begleiten und sichtbar machen. In N. Grünberger, K. Himpsl-Gutermann, P. Szucsich, G. Brandhofer, E. Huditz & M. Steiner (Hrsg.), Schule neu denken und medial gestalten (S. 144–160). Glückstadt: Hülsbusch. Auch online unter http://www.gestalte.schule/doc/09
  • Grünberger, N., Himpsl-Gutermann, K., Szucsich, P., Brandhofer, G., Huditz, E. & Steiner, M. (Hrsg.). (2017). Schule neu denken und medial gestalten. Glückstadt: Hülsbusch. Auch online unter http://www.gestalte.schule
  • Himpsl-Gutermann, K., Berger, E., Lingo, S., Steinbacher, H.-P. & Reichl, F. (2017). Didaktische Einsatzszenarien. In C. Berger, E. Berger, R. Ganguly, R. Hauber, K. Himpsl-Gutermann, M. Hintermayer, … A. Trametzberger (Hrsg.), Digitale Archivierung und Bereitstellung von AV-Medien. Erfahrungen und Praxisbeispiele aus dem tertiären Bildungssektor (S. 41–58). Norderstedt: Books on Demand GmbH. Online unter https://fnma.at/content/download/92/2178.
  • Berger, C., Berger, E., Ganguly, R., Hauber, R., Himpsl-Gutermann, K., Hintermayer, M., … Trametzberger, A. (Hrsg.) (2017). Digitale Archivierung und Bereitstellung von AV-Medien. Erfahrungen und Praxisbeispiele aus dem tertiären Bildungssektor. Norderstedt: Books on Demand GmbH. Online unter https://fnma.at/content/download/92/2178.
  • Zentrum für Lerntechnologie und Innovation der PH Wien (2017). Digitalisierung braucht Räume für Tentativität. Innovative Lernräume für LehrerInnenbildung und Schulentwicklung am Beispiel der Pädagogischen Hochschule Wien. Medienimpulse, Digitale Grundbildung (2/2017). Online unter http://www.medienimpulse.at/articles/view/1094?navi=1
  • Himpsl-Gutermann, K., Brandhofer, G., Bachinger, A., Steiner, M. & Gawin, A. (2017). Das Projekt „Denken lernen – Probleme lösen (DLPL)“. Etablierung von Education Innovation Studios (EIS) in Österreich zur Stärkung der informatischen Grundbildung mit Schwerpunkt Primarstufe. Medienimpulse, Digitale Grundbildung (2/2017). Online unter http://www.medienimpulse.at/articles/view/1092?navi=1
  • Barberi, A., Berger, C. & Himpsl-Gutermann, K. (2017). Editorial. Medienimpulse, 2/2017, Digitale Grundbildung. Online unter http://www.medienimpulse.at/articles/view/1093?navi=1
  • Bauer, R., Himpsl-Gutermann, K., Sankofi, M., Szucsich, P. & Petz, R. (2017). Brave New Digital Tools for Action Research in Education: A Beginner’s Guide. In S. N. Şad & M. Ebner (Hrsg.), Digital Tools for Seamless Learning (S. 42-64). Hershey, Pennsylvania (USA): IGI Global.
  • Szucsich, P. & Himpsl-Gutermann, K. (2016). I Hope My Page Sparks Your Interest. Mit E-Portfolios individualisiert zu Romanen arbeiten. Der fremdsprachliche Unterricht Englisch, Digital Classroom. Mit Special Bob Dylan (144, November 2016, Jahrgang 50), 40–43.
  • Strasser, T., Himpsl-Gutermann, K., Bauer, R., Greller, W. & Petz, R. (Eds.) (2016). Digital Innovations in Teacher Education (Special Issue). Reflecting Education, (Vol 10, No 1). Available at http://www.reflectingeducation.net/index.php/reflecting/issue/view/15
  • Bauer, R., Himpsl-Gutermann, K. & Vohle, F. (2016). Social Video Learning im EU-Projekt PREPARE. In FNMA- Magazin: Themenschwerpunkt: Videos in der Lehre, 03/2016 (ISSN: 2410-5244), pp. 17-21. Online unter http://www.fnm-austria.at/fileadmin/user_upload/documents/Magazin/2015-02.pdf.
  • Bauer, R., Szucsich, P. & Himpsl-Gutermann, K. (2016). Zeig, was du kannst! E-Portfolios als alternatives Assessment-Tool im Fremdsprachenunterricht. Medienimpulse, Mediales Lernen/Lehren im Fremdsprachenunterricht/beim Spracherwerb(3/2016), 1–14. Online unter http://www.medienimpulse.at/articles/view/970
  • Wagner, H., Himpsl-Gutermann, K., Bauer, R. & Zagler, A. (2016). E-Portfolios aus der Perspektive von Hochschullehrenden. Von der kollegialen Zusammenarbeit zur nachhaltigen Entwicklung von Lehrkompetenzen. In: J. Wachtler, M. Ebner, O. Gröblinger, M. Kopp, E. Bratengeyer, H.-P. Steinbacher, C. Freisleben-Teutscher, C. Kapper (Hrsg.), Digitale Medien: Zusammenarbeit in der Bildung (S. 168-178). Münster: Waxmann. (= Medien in der Wissenschaft, Nr. 71). Online unter http://2016.gmw-online.de/169/.
  • Zagler, A., Bauer, R., Himpsl-Gutermann, K. & Wagner, H. (2016). Personal Branding in Education: Wie viel (Peer-)Feedback braucht ein digitales Lehrportfolio? Eine Überlegung. In: J. Wachtler, M. Ebner, O. Gröblinger, M. Kopp, E. Bratengeyer, H.-P. Steinbacher, C. Freisleben-Teutscher, C. Kapper (Hrsg.), Digitale Medien: Zusammenarbeit in der Bildung (S. 221-226). Münster: Waxmann. (= Medien in der Wissenschaft, Nr. 71) . Online unter http://2016.gmw-online.de/222/.
  • Szucsich, P., Steiner, M., Dechant-Tucheslau, E. & Himpsl-Gutermann, K. (2016). Methoden und Instrumente Reflexiver Praxis. Konzepte und Erfahrungen im Schulentwicklungsprojekt KidZ-Wien. Posterpräsentation beim Tag der Forschung 2016 an der Pädagogischen Hochschule Wien (04.04.2016). Online unter http://podcampus.phwien.ac.at/zli/wp-content/blogs.dir/27/files/2016/04/P20_Szucsich-Steiner-KidZ-PH-Wien.pdf
  • Bauer, R. & Himpsl-Gutermann, K. (2016). PREPARE – Promoting reflective practice in the training of teachers using e-Portfolios. Posterpräsentation beim Tag der Forschung 2016 an der Pädagogischen Hochschule Wien (04.04.2016). Online unter http://podcampus.phwien.ac.at/zli/wp-content/blogs.dir/27/files/2016/04/P02_Rebauer_Khimgut_final.pdf
  • Strasser, T. & Himpsl-Gutermann, K. (2016). Langsam bewegt sich das Trojanische Pferd. Oder: In kleinen Schritten den Einsatz digitaler Medien in der universitären Lehrerausbildung fördern. Computer & Unterricht, Lehrerarbeit digital organisieren (Heft 101, 1/2016), 44–46.
  • Himpsl-Gutermann, K., Berger, E., Brandhofer, G., Harrich, P., Kohl, A., Maurek, J., Nárosy, T., Peböck, K., Tetz, M., Teufel, M., Walden, T. & Winklehner, E. (2015). Wie „zukunftsreich“ ist das neue Lehramtsstudium? Bestandsaufnahme zu Medienbildung und digitalen Kompetenzen in den Curriculaentwürfen der Sekundarstufe der PädagogInnenbildung_NEU. In: Medienimpulse 4/2015 – Medienbildung im Kontext der „PädagogInnenbildung NEU“/Teil 2. http://www.medienimpulse.at/articles/view/868.
  • Bauer, R. & Himpsl-Gutermann, K. (2015). Digitale Forschungswerkzeuge: ein Überblick. FNMA-Magazin 02/2015 (ISSN: 2410-5244), S. 17-19. Online unter http://www.fnm-austria.at/fileadmin/user_upload/documents/Magazin/2015-02.pdf.
  • Luidolt, K. & Himpsl-Gutermann, K. (2015). E-Portfolios mit Mahara im Kontext inklusiven Lernens – Chance oder Hemmnis? In: Fridrich, C., Grössing, H. & Swoboda, W. (Hrsg.), Forschungsperspektiven 6 (S. 121-136). Wien: LIT-Verlag.
  • Szucsich, P. & Himpsl-Gutermann, K. (2015). „Show what you can do“: KidZ ePortfolio Study 2014. Mahara Newsletter April 2015 (Vol. 5/Issue 1), ISSN 2230-4045. Online unter https://mahara.org/artefact/artefact.php?artefact=424855&view=36871.
  • Szucsich, P. & Himpsl-Gutermann, K. (2015). E-Portfolio for KidZ. Posterpräsentation beim Tag der Forschung 2015 an der Pädagogischen Hochschule Wien (16.04.2015). Online unter http://www.mahara.at/artefact/file/download.php?file=655420&view=87898
  • Bauer, R. & Himpsl-Gutermann, K. (2015). Digitale Forschungswerkzeuge. Posterpräsentation beim Tag der Forschung 2015 an der Pädagogischen Hochschule Wien (16.04.2015). Online unter http://mahara.phwien.ac.at/artefact/file/download.php?file=112385&view=14274
  • Szucsich, P., Steiner, M., Himpsl-Gutermann, K., Dechant-Tucheslau, E., Atzesberger, S., Gatterer, C. (2015). PHinnovativ KidZ. Posterpräsentation beim Tag der Forschung 2015 an der Pädagogischen Hochschule Wien (16.04.2015). Online unter http://www.mahara.at/artefact/file/download.php?file=655427&view=92614
  • Szucsich, P. & Himpsl-Gutermann, K. (2015). E-Portfolio for KidZ – Studie 2014. Forschungsbericht für das KidZ-Projekt im Auftrag des Österreichischen Bundesministeriums für Bildung und Frauen (bm:bf). Online unter http://tinyurl.com/kidz-eportfolio-2014
  • Himpsl-Gutermann, K. & Strasser, T. (2014). Hochschuldidaktik Reloaded: Ein nachhaltiges Weiterbildungsmodell zur Professionalisierung von Lehrpersonen. In: Scharl, W., Ecker, A., Huemer, B., Wiesinger, S. (Hrsg.). Tagungsband zum Symposium zur Professionalisierung der Lehrenden der Fortbildung, Pädagogische Hochschule Wien, 18. November 2014, S. 50-62. Wien: Bundesministerium für Bildung und Frauen.
  • Himpsl-Gutermann, K., & Wolf, B. (2014). Neues aus dem Europortfolio-Netzwerk: Workshop zu aktuellen Entwicklungen rund um E-Portfolios und Open Badges. In J. Pauschenwein (Hrsg.), Evaluierung offener Lernszenarien. Tagungsband zum 13. E-Learning Tag  der FH JOANNEUM am 17.9.2014 (S. 127–134). Graz: FH Joanneum.
  • Kiessl, M., & Himpsl-Gutermann, K. (2014). „Spielkinder“ – Aufbruch in eine digitale Lernkultur. In GLOBArt (Hrsg.), aufbruch – GLOBArt Academy 2013. Wien: Ambra Verlag.
  • Himpsl-Gutermann, K. & Groißböck, P. (2013). E-Portfolios als Karrierebegleiter in der Schule – vom eigenen Lehrportfolio zur Medienbildung. In B. Koch-Priewe, T. Leonhard, A. Pineker & J. C. Störtländer (Hrsg.), Portfolio in der LehrerInnenbildung – Konzepte und empirische Befunde (S. 276-286). Bad Heilbrunn: Verlag Julius Klinkhardt.
  • van Treeck, T., Himpsl-Gutermann, K. & Robes, J. (2013).  Offene und partizipative Lernkonzepte – E-Portfolios, MOOCs und Flipped Classroom. In S. Schön & M. Ebner, L3T – Lehrbuch für Lernen und Lehren mit Technologien (2. Aufl.). Online unter https://l3t.tugraz.at/index.php/LehrbuchEbner10/article/view/149
  • Himpsl-Gutermann, K. (2012). Ein 4-Phasen-Modell der E-Portfolio-Nutzung. Digitale Medien als integraler Bestandteil von universitären Weiterbildungslehrgängen. In G. Csanyi, F. Reichl & A. Steiner (Hrsg.), Digitale Medien. Werkzeuge für exzellente Forschung und Lehre (S. 413-430). Münster: Waxmann Verlag.
  • Himpsl-Gutermann, K. (2012). A 4-Phase-Model for the Long-Term Use of ePortfolios. In ADPIOS (Hrsg.), Proceedings of ePIC 2012 (S. 169–176). London. Online unter http://www.epforum.eu/proceedings/2012
  • Himpsl-Gutermann, K. & Schnabl S. (2012). Tutorials mit Screenrecording und Wiki. Einführung von Studierenden eines berufsbegleitenden Weiterbildungslehrganges in das Arbeiten mit MediaWiki. In M. Beißwenger, N. Anskeit & A. Sporrer (Hrsg.), Wikis in Schule und Hochschule (S. 149-172). Boizenburg: Verlag Werner Hülsbusch.
  • Himpsl-Gutermann, K. (2012). E-Portfolios in der universitären Weiterbildung. Studierende im Spannungsfeld von Reflexivem Lernen und Digital Career Identity (Dissertation). Boizenburg: Verlag Werner Hülsbusch. [Buchausgabe][PDF][E-Portfolio]
  • Himpsl-Gutermann, K., Blaschitz, E., Gutermann, R., & Baumgartner, P. (2011). Blended Learning in der universitären Weiterbildung. Erfolgsfaktoren eines berufsbegleitenden Studienangebots am Department für Interaktive Medien und Bildungstechnologien der Donau-Universität Krems. In U. Dittler (Hrsg.), E-Learning: Einsatzkonzepte und Erfolgsfaktoren des Lernens mit interaktiven Medien (3. Aufl., S. 65-81). München: Oldenbourg Verlag. [Link als Google-Book]
  • Himpsl-Gutermann, K., & Bauer, R. (2011). Kaleidoskope des Lernens. E-Portfolios in der Aus- und Weiterbildung von (österreichischen) Lehrerinnen und Lehrern. zeitschrift für e-learning, lernkultur und bildungstechnologie, (Heft 3/2011 – 6. Jahrgang), 20-36.
  • Baumgartner, P. & Himpsl, K. (2011). Implementierungsstrategien für E-Portfolios an (österreichischen) Hochschulen. In: T. Meyer, K. Mayrberger, S. Münte-Goussar, Ch. Schwalbe (Hrsg.), Kontrolle und Selbstkontrolle: Zur Ambivalenz von ePortfolios in Bildungsprozessen (S. 203-223 ). Wiesbaden: VS Verlag.
  • Himpsl, K. & Baumgartner, P. (2010). Evaluation of E-Portfolio Systems. In: N. A. Buzzetto-More (Hrsg.), The E-Portfolio Paradigm: Informing, Educating, Assessing, and Managing With E-Portfolios (S. 19-33). Santa Rosa, California: Informing Science Press.
  • Himpsl, K. (2010). E-Portfolios in berufsbegleitenden Studiengängen zu Neuen Medien. MedienPädagogik – Zeitschrift für Theorie und Praxis der Medienbildung, 18 (Neue Medien und individuelle Leistungsdarstellung – Möglichkeiten und Grenzen von ePortfolios und eAssessments). Online unter http://medienpaed.com/globalassets/medienpaed/18/himpsl1004.pdf
  • Himpsl, K. (2009). Implementation Strategies for E-Portfolios in Austrian Higher Education. In: P. Baumgartner, S. Zauchner, R. Bauer,  The Potential of E-Portfolio in Higher Education (pp. 123-137). Innsbruck-Wien-Bozen: Studienverlag.
  • Himpsl, K., & Baumgartner, P. (2009). Evaluation von E-Portfolio-Software – Teil III des BMWF-Abschlussberichts „E-Portfolio an Hochschulen“: GZ 51.700/0064-VII/10/2006. Forschungsbericht. Krems: Department für Interaktive Medien und Bildungstechnologien, Donau Universität Krems.
  • Baumgartner, P., Himpsl, K. & Zauchner, S. (2009). Einsatz von E-Portfolios an (österreichischen) Hochschulen: Zusammenfassung – Teil I des BMWF-Abschlussberichts “E-Portfolio an Hochschulen”: GZ 51.700/0064-VII/10/2006. Forschungsbericht. Krems: Department für Interaktive Medien und Bildungstechnologien, Donau Universität Krems.
  • Himpsl, K. & Baumgartner, P. (2009). Evaluation of E-Portfolio Software. International Journal of Emerging Technologies in Learning (iJET), Vol 4, No 1 (2009).
  • Baumgartner, P. & Himpsl, K. (2008). Auf dem Weg zu einer neuen Lernkultur – Was die Schule vom Web 2.0 lernen kannLOG IN – Informatische Bildung und Computer in der Schule. Nr. 152/2008: 11-15.
  • Himpsl, K. (2007). Wikis im Blended Learning. Boizenburg: vwh-Verlag.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen