ÖHA! – Medienhandeln und ökologisches Bewusstsein

Denken wir über Produktionsbedingungen nach, wenn wir uns ein neues Smartphone wünschen?

Wissen wir, welche Edelmetalle in digitalen Geräten stecken und wo sie herkommen?

Und wo landet mein altes Smartphone? Am Elektroschrott-Haufen?

Wenn du über all das noch nicht oder noch nicht ausreichend nachgedacht hast, wirst du dir vielleicht denken „Öha! Da gibt es was zu tun!“ – Genau hier setzt unser Projekt an.

 

ÖHA! from ZLI PH Wien on Vimeo.

Smartphones und Umweltschutz?

Die Digitalisierung prägt unsere  Gesellschaft und unseren Alltag grundlegend. Digitale Geräte wie Smartphones sind unsere ständigen Begleiter. Klar, dafür möchten wir ein funktionstüchtiges, stylisches und wenn möglich höchst aktuelles Gerät. Auch bezogen auf Schulen geht es oft um die Frage der technischen Ausstattung. Vergessen wird dabei häufig auf die ökologischen Implikationen der Digitalisierung.

Wir wollen mit dem Projekt ÖHA! dazu einen Beitrag leisten, damit die Frage was mein Smartphone mit Klimaschutz zu tun hat nicht unbeantwortet bleiben muss.

ÖHA! ist ein partiziptatives Projekt, das mit unterschiedlichen Projektpartner*innen auf Augenhöhe Lehr-Lernmittel zur Sensibilisierung für ökologisch-verantwortliches Medienhandeln in Schule und darüber hinaus entwickelt.

Das Ziel von ÖHA!

Orientiert am Lebenszyklus eines digitalen Endgeräts von der Entwicklung, Herstellung, Nutzung über die Entsorgung wird gemeinsam mit Schüler*innen

  • multimediales Lehr-und Lernmaterial,
  • didaktisches Begleitmaterial (für Lehrer*innen) sowie
  • Konzept und Anleitung zu einer Do-It-Yourself-Ausstellung erarbeitet
  • und über eine von Schüler*innen entwickelte Website und App (sowie in der Eduthek) veröffentlicht.

ÖHA! Projektpartner*innen

Das Projekt wird möglichst auf Augenhöhe von Schüler*innen dreier Schulen mit weiteren Kooperationspartnern getragen (und von der PH Wien geleitet).

Schüler*innen und Lehrer*innen folgender Schulen:

Weitere Kooperationspartner*innen:

Zum Schutz unseres Planeten ist die Aufklärung über ökologische Implikationen der Digitalisierung und eine Sensibilisierung für ein ökologisch-nachhaltiges Medienhandeln unumgänglich. Dafür können wir jede Hilfe brauchen.

Zeitplan

Projektlaufzeit des Projekts war vom 01.09.2019 bis 31.01.2021

Die Mit-Mach-Phase für Bildungseinrichtungen und alle am Thema Interessierten fand im Zeitraum von 01.09.2019 bis 31.12.2020 statt.

Projektergebnisse und Links

Als Projektergebnisse sind Lehrer*innen und Schüler*innen Handbücher und Lösungshefte, die ÖHA!-Webseite sowie die ÖHA!-App gratis zum Download verfügbar.

Website

Arbeitsbücher

APP

 

 

 

Das Projekt ÖHA! wird im Rahmen des Förderprogramms „Erstellung von digitalen Lehr- und Lernmitteln mit Citizen Science-Methoden der Innovationsstiftung für Bildung“ durchgeführt und vom OeAD koordiniert

.

 

Aktuelle Blog-Beiträge:

Prämierung von LILLY am Umweltministerium

Es hat eine Weile gedauert, nun ist es aber so weit: Nina Grünberger hat am 15. September 2021 den 1. Preis des Ideenmarathons der Veranstaltung IMAGINE21 am Bundesministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie für das ZLI entgegengenommen.

Ökologische Krisen und Ökologien der Kritik: "Medien - Wissen - Bildung" Tagung in Innsbruck

Am 21. und 22. September fand die Tagung Medien – Wissen – Bildung an der Universität Innsbruck statt. In diesem Jahr stand die Tagung unter dem Motto Ökologische Krisen und Ökologien der Kritik. In der Programmgestaltung und -umsetzung war das Team des ZLIs involviert.

ÖHA! sagt DANKE Teil 3

Zufällig fast zeitgleich mit der Verleihung der Edumedia Medaille an ÖHA! fiel die Abschlussfeier unseres Projektes im Cafe Leopold im Museumsquartier in Wien zusammen. Als kleines Dankeschön lud das ZLI der PH Wien Projektmitarbeiter:innen und -partner:innen zu einem Umtrunk und Abendessen ein.

Comenius-EduMedia-Medaille 2021 für ÖHA!

Wir freuen uns sehr, dass die Comenius-Jury das Projekt „ÖHA! – Lernmaterialien zu Digitalisierung, Ökologie und Medienbildung“ zur Verleihung einer Comenius EduMedia Medaille 2021 ausgewählt hat. Die Gesellschaft für Pädagogik, Information und Medien e.V. (GPI) fördert seit 1995 mit Comenius-EduMedia-Auszeichnungen pädagogisch, inhaltlich und gestalterisch herausragende Bildungsmedien.

ÖHA! sagt DANKE Teil 2

Der zweite Besuch zum Danke-Sagen führte Klaus Himpsl-Gutermann nach Wien-Liesing an die VS Prückelmayrgasse – wie es sich für ein ökologisches Projekt gehört natürlich mit dem Fahrrad! Im Herbst 2019 hatten Schüler:innen aus zwei Mehrstufenklassen unter Betreuung von Brigitte Hübel-Fleischmann und Barbara Heher an einem Workshop teilgenommen und Materialien für das Projekt angefertigt, darunter kurze Videos, die verschiedene Aspekte aus dem Lebenszyklus eines Smartphones erklärten, zum Beispiel zur Rohstoffgewinnung oder zur Entsorgung.

https://oeha.phwien.ac.at/

Kontakt: Dr. Klaus Himpsl-Gutermann, MSc

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen