Publikation: Digitale Grundbildung als Herausforderung für Schulentwicklung

23. Februar 2021

Zum Jahreswechsel ist in der Ausgabe 04/2020 (im 24. Jahrgang) des „Journal für Schulentwicklung“ im StudienVerlag ein Artikel mit Beteiligung des ZLI erschienen, in dem wir unsere Erfahrungen aus dem Begleitkurs „Digitalisierung in den Schulalltag bringen“ zu Papier gebracht haben.

Wie so oft bei Herausgaben solcher Hefte oder Bücher: es ist schon eine Zeit zurück, dass wir diesen Artikel in der Erstfassung geschrieben haben, und der Kurs selbst liegt noch länger zurück, nämlich im Schuljahr 2018/2019, in dem die Verbindliche Übung Digitale Grundbildung zum ersten Mal in der Sekundarstufe 1 eingeführt wurde.

Kurzzusammenfassung des Beitrags:

Wie kann die Begleitung von Schulen im Kontext von Entwicklung und Implementierung konkreter Inhalte und Umsetzungsstrukturen zur digitalen Grundbildung die Komplexität dieser Innovationsprozesse abbilden – wenn einerseits die Aspekte der Unterrichtsentwicklung abzudecken sind und andererseits parallel dazu die Implementierungsschritte im Sinne eines Schulentwicklungsprozesses des Standorts gestaltet werden müssen? Der vorliegende Praxisbericht versucht Gelingensfaktoren für derartige Innovationsprozesse zu identifizieren und leitet Empfehlungen ab.

Wir freuen uns sehr, dass die beiden Herausgeberinnen Birgit Eickelmann und Annemarie Kummer Wyss unseren Artikel angenommen haben und wir zum Thema „Fortbildung im digitalen Zeitalter“ etwas beitragen durften. „Wir“ ist in diesem Fall ein gemischtes Team, mit Petra Szucsich, Michael Steiner, Martin Sankofi und Klaus Himpsl-Gutermann aus dem ZLI-Team sowie Simone Atzesberger vom Zentrum für schulische Entwicklungsprozesse (ZeSEP) und Olivia Fischer vom Institut für weiterführende Qualifikationen (Bereich Freizeitpädagogik).

Autor*innenteam

Der Beitrag ist zu zitieren als:

Atzesberger, S., Steiner, M., Fischer, O., Himpsl-Gutermann, K., Sankofi, M., & Szucsich, P. (2020). Digitale Grundbildung als Herausforderung für Schulentwicklung. Journal für Schulentwicklung, 24. Jahrgang (04/2020), 33–38.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen