Blitzlichter von der eLearning Konferenz in Eisenstadt

20. Oktober 2016

http://homepage.bildungsserver.com/scms/img/uploads/1033/2016/11240.jpgWie bereits in einem früheren Post erwähnt, präsentierten Klaus Himpsl-Gutermann und ich das digitale Schulbuch bei der eLearning Experts Conference in Eisenstadt. Ich war zu kurz dort um einen guten Überblick über die ganze Veranstaltung zu geben, möchte aber trotzdem einige Eindrücke davon beschreiben.

Ich habe seit Jahren wieder mal vor großem Publikum präsentiert und dann gab es gleich eine Panne zu beginn. Wir wollten mit dem Werkzeug DirectPoll eine Live Umfrage durchführen. Irgendetwas hat nicht funktioniert, das war unangenehm und hat mich dann auch etwas aus dem Konzept gebracht – leider wissen wir bis jetzt nicht, was genau die Ursache war. Die Live Umfrage ist aber sicher ein tolles Werkzeug um Präsentationen interaktiv zu gestalten, auch mit großen Zuhörerzahlen.

Martin Ebner’s Vortrag zum Thema Learning Analytics fand ich spannend. Unter anderem seine Aussage: „Es gibt keine vollständige Anonymität mehr im Netz“ – zum Thema Datensicherheit. Learning Analytics ist ein spannendes Thema. In einigen wenigen Anwendungen scheint es auch schon zu funktionieren. Hier kann man welche ausprobieren. Martin Ebner hat übrigens am Schluss eine Bemerkung gemacht, die für viele Lacher gesorgt hat: „Für die Handyfotografierer ist hier der Link zum Foliensatz.“ Er hat damit die Tatsache angesprochen, dass recht viele Leute mit den Smartphones die Folien abfotografierten. Das passiert in der Schule recht häufig und ich mache das auch gerne.  Was passiert mit den Fotos, wo und wie lassen sie sich in die personalisierten Lernumgebungen integrieren? Vielleicht auch ein spannendes Thema. Die App Unlock your Brain hat Martin Ebner auch erwähnt, die App hat großen Anklang im Publikum gefunden. Die App möchte ich auch ausprobieren.

Das Satzklax Beispiel bei der Pecha Kucha Präsentation gleich in der Früh fand ich ebenfalls spannend. Ich würde mir solche Möglichkeiten in den digitalen eBooks wünschen.

Ein weiteres heikles Thema am Vormittag war auch die Lernplattform Diskussion. Peter Baumgartner hat in seinem Vortrag: Educational Cloud: Gedanken zu einer österreichischen Bildungscloud für eine staatliche Bildungscloud weg von Lernmanagement Systemen plädiert. Auch wenn das Szenario noch in der Ferne liegt, wäre es doch schade, wenn die unterschiedlichen Lernmanagement Systeme, die in Österreich bestehen, nicht mehr angeboten würden. Da wäre viel (Lehrer-)Arbeit umsonst gewesen.

Wir vom ZLI waren gut vertreten, vielleicht folgt ja noch der eine oder andere Beitrag an dieser Stelle zum selben Thema.

Merken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen