Sandra Hofhues spricht zum Thema Hochschuldidaktik

11. April 2016

Sandra Hofhues, Juniorprofessorin für Mediendidaktik/Medienpädagogik an der Universität zu Köln, hat im Rahmen der Hochschuldidaktik-Reihe der PH Wien einen Vortrag mit Seminar zu eben diesem Thema gehalten. In dem kurzweiligen Blitzlicht-Vortrag zeigte sie, ausgehend von ihrer eigenen forschungsorientierten Lehrveranstaltung  „Einführung in die Mediendidaktik“, auf, was bei der Planung größerer Lehrveranstaltungen zu beachten ist und womit sie nicht gerechnet hätte. Nämlich mit Studierenden, die nicht sehr aktiv sind, wenn es um den Einsatz von Social Media in ihrem Arbeitsumfeld, der Lehre und Forschung geht.

Interessant war die mediendidaktische Begleitung ihrer Lehrveranstaltung durch Sandra Hofhues und ihre Tutorin. Einerseits wurde die Vorlesung durch einen Blog, der unter dem Namen Forschungspost lief und Twitter, was überhaupt nicht angenommen wurde, begleitet, andererseits gab es ein internes Wiki, das als Peer-Feedback Schiene zum gegenseitigen Austausch und Diskurs über kleinere Forschungsprojekte geführt wurde.

Ausgehend von diesem Szenario, sprach Sandra Hofhues darüber, was zu beachten ist, wenn man selbst Ähnliches planen will und wo man an der Hochschule mitgestalten kann. In der darauffolgenden Diskussion wurde dann u. a. darüber diskutiert, wie man Studierende dazu bringen kann, mehr zu twittern. Es geht nur über Zuckerl, war ein wenig der gemeinsame Tenor. Eine Möglichkeit, die angesprochen wurde, um Forschung im universitären Bereich attraktiv zu machen, sind Undergrate Journals.

http://www.sandrahofhues.de/

Vorlesungsblog Forschungspost

Veranstaltungsplakat

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen