MQ Wien: Fachtagung Medienbildung

20. Oktober 2016

Am 20. Oktober 2016 von 14:00 bis 17:00 Uhr fand im Dschungel Wien, MQ, im Rahmen der Preisverleihung des media literacy awards (mla) die Fachtagung Medienbildung statt. Petra Szucsich vom ZLI  nahm als Referentin und Vertreterin der PH Wien an dieser Veranstaltung teil.

Von 19. bis 21. Oktober 2016 wurden insgesamt 21 Schulteams während des Festivals mla:connect im Dschungel Wien ausgezeichnet. Im Rahmen des media literacy awards erstellten die Teams aus ganz Europa Projekte in den Kategorien MULTIMEDIA, PRINT, VIDEO und AUDIO.

Am zweiten Tag der Veranstaltung fand die Fachtagung Medienbildung statt. Rund 65 TeilnehmerInnen aller Schultypen, Schulstufen und Fächer aus ganz Österreich waren vertreten.  Der Titel der Fachtagung, „Wie kann Medienbildung im Schulalltag gelingen? – Gelingensfaktoren, Stolpersteine, Strategien“, ließ viel Spielraum für die verschiedene Referate.

Die Veranstaltung wurde von Elisabeth Böhm moderiert. Dietmar Schipek, Chefredakteur des mediamanuals, und Sonja Hinteregger-Euller begrüßten die Gäste im Namen des Bildungsministeriums. Im Rahmen der Fachtagung präsentieren Pädagoginnen und Pädagogen aus ganz Österreich Best-Practice-Beispiele zum Thema „Medienkompetenz und Medienkompetenzförderung“. Folgende Referentinnen und Referenten stellten ihre Projekte vor:

  • Bernadette Spieler und Anja Petri (TU Graz, Informatik), Ursula Trapp und Magdalena Strauss
    (Akademisches Gymnasium Graz, Informatik und Bildnerische Erziehung) präsentierten ihre App Pocket Code für Handys und Tablets. Die App wurde speziell für Jugendliche im Alter zwischen 12 bis 17 Jahren entwickelt und als Computerspiel, Rätsel und Animationen programmiert.
  • Bettina Dauphin, Lehrerin für Deutsch, Französisch, Informatik, Medien und Kommunikation, stellte ihr Projekt „Die Schätze in mir – Wir zeigen unsere Talente“ vor. In ihrem Kurs machten sich 16 Schülerinnen und Schüler der 5. – 8. Schulstufe sowie 12 Studierende in Kleingruppen auf die Suche nach ihren ganz speziellen Talenten.
  • Elisabeth Pölzleitner, Englischlehrerin für AHS, Lehrbeauftragte und Koordinatorin für Fachdidaktik am Institut für Anglistik der Uni Graz sowie Referentin für die Fortbildung von FremdsprachenlehrerInnen an den PHs, präsentierte ihr Projekt gibsters.com. Im Englischunterricht erstellten die SchülerInnen der 5b und 5c einen Blog. Die Textsorte Blog ist eine der bei der standardisierten Reifeprüfung verlangten Textsorten.
  • Andreas Hofer, Englischlehrer an der HLW Mureck, präsentierte sein Projekt „Unterrichten mit BOYD in Flüchtlingsklassen“ (9 – 13 Schulstufe). Bei diesem Projekt ging es darum, die digitalen Geräte der Flüchtlinge (Smartphones) möglichst sinnvoll und nutzbringend für den Unterricht zu nutzen. Seine Erfahrungen veröffentlichte er in einem Blog, der frei im Web zugänglich ist.
  • Helmut Kolar von der HBLA für künstlerische Gestaltung in Linz stellte ein Stopmotion-Projekt vor, das dem Wunsch der Schülerinnen und Schüler Geschichten zu erzählen entgegenkommt. Seine These: Für eine Botschaft das richtige Medium finden und die Stärken des Mediums nutzen.
  • Petra Szucsich, am ZLI der PH Wien tätig und Leiterin des Evaluationsteams des Projekts KidZ (Klassenzimmer der Zukunft), präsentierte das Projekt „E-Portfolio-Schaufenster 2015/16„: eine interaktive Landkarte verknüpft E-Portfolio-Sammlungen mittels der Software Mahara. Es wurden 39 der rund 80 KidZ-Schulen Österreichs abgebildet und für Interessierte zugänglich gemacht.

Abschließend an die sechs Impulsreferate war im World Café ausreichend Zeit für Diskussionen und persönliche Gespräche.

Links:

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen