Pilotgruppen gestartet: Lernumgebung von PREPARE wird getestet

25. Oktober 2016

Am Montag, den 24. Oktober 2016, startete die Pilotierung der Lernumgebung von PREPARE (edubreak®CAMPUS plus Mahara) an der PH Wien. Im Rahmen der Pädagogisch-Praktischen Studien (PPS) beteiligen sich daran zwei Gruppen (insgesamt 23 Studierende im 1. Semester des Bachelorstudiums Lehramt Primarstufe). Rolf Laven vom Institut für Allgemeinbildung in der Sekundarstufe und Gabriele Mayer-Frühwirth vom Institut für Elementar- und Primarbildung (s. Foto) betreuen die beiden Studierenden-Gruppen.

Rolf Laven und Gabriele Mayer-Frühwirth

Rolf Laven und Gabriele Mayer-Frühwirth

Nach einer kurzen Vorstellung des Projekts, seiner Ziele und seines Ablaufs durch Reinhard Bauer vom ZLI  erfolgten bereits die ersten „Videoshootings“. Von einer Vorstellungsrunde ausgehend, hatten die Teilnehmer/innen dabei die Aufgabe, eine kurze Videosequenz mit dem Titel „Ich über mich“ zu drehen und auf die Plattform edubreak®CAMPUS hochzuladen (s. Screenshot). In den nächsten Wochen werden weitere Videos folgen.

Screenshot aus dem edubreak®CAMPUS-Kurs von Rolf Laven

Screenshot aus dem edubreak®CAMPUS-Kurs von Rolf Laven

Zunächst werden die beiden Pilotgruppen vorwiegend auf edubreak®CAMPUS arbeiten (Primärreflexion), für die Bearbeitung, Dokumentation und Reflexion einzelner Aufgaben parallel dazu aber auch schon Mahara verwenden (Sekundärreflexion). Den geplanten Ablauf bzw. die unterschiedlichen Reflexionsebenen nach Bräuer (2014) illustriert die folgende Grafik:

PREPARE-Lernumgebung (vorläufiges Modell, Ill. v. R. Bauer, CC BY-SA 4.0)

PREPARE-Lernumgebung (vorläufiges Modell, Ill. v. R. Bauer, CC BY-SA 4.0)

Literatur:

Bräuer, Gerd (2014). Das Portfolio als Reflexionsmedium für Lehrende und Studierende. Opladen & Toronto: Barbara Budrich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.