KidZ-Projekt und ZLI im Ö1-Mittagsjournal

3. Januar 2015

Nach der Veranstaltung an der PH Wien am 11. November 2014 zu „Mobiles Lernen mit Tablets & Co“ ist Ö1-Redakteur Stefan Kappacher auf das ZLI zugekommen, um einen Radiobeitrag zum Thema zu gestalten. Mit der AHS Heustadlgasse war schnell eine der von uns betreuten KidZ-Schulen gefunden, die viel Erfahrung mit Tablet-Einsatz haben und für Interviews zur Verfügung standen. Der Beitrag wurde im Mittagsjournal auf Ö1 am 2. Jänner 2015 gesendet. Und wenngleich er nur sehr kurz war und einige von den vorbereiteten Statements unter den Tisch gefallen sind, so wird doch ein guter Einblick gegeben, was mit E-Learning aktuell möglich ist, wenn Lehrer/innen und Schüler/innen mit Begeisterung, Professionalität und kritischer Distanz ans Werk gehen!

2015-01-02-oe1-beitragTeenager und ihr Smartphone, dieses Bild prägt heute den privaten und den öffentlichen Raum. Die Jugendlichen organisieren ihr soziales Leben online – immer öfter fließt jetzt auch die schulische Welt ein. Mobiles Lernen mit Tablet und Smartphone ist in Österreich teils schon Realität, das digitale Schulbuch wird entwickelt. Den Schülern gefällt es, und auch Lehrer erkennen die Vorteile von E-Learning. Es gibt aber noch genug Hürden.

Quelle: http://oe1.orf.at/artikel/395989

Von der  AHS Heustadelgasse kamen Julia Pfortner, Mag. Christa Adelsberger, Mag. Evelyne Scheiblauer und Mag. Margit Stockreiter zu Wort.

profile-picDer Beitrag ist gleichzeitig der letzte Auftritt unseres Kollegen Dr. Thomas Strasser für das ZLI. Thomas ist mit 1. Jänner 2015 zum Institutsleiter am Institut für weiterführende Qualifikationen und Bildungskooperationen der PH Wien berufen worden. Auch wenn uns am ZLI der Abgang sehr schmerzt, so gratulieren wir Thomas dennoch sehr herzlich zu diesem erfolgreichen Karriereschritt und freuen uns sehr auf eine künftige Zusammenarbeit in interessanten gemeinsamen Projekten!

E-Learning-Lernen-ohne-Bücher (OE1-Mittagsjournal, 02.01.2015)

Merken

Merken

Merken

Merken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.