Informeller Austausch zur Schulpraxis mit Gästen von der PH Salzburg

7. Juli 2016

Am Mittwoch, den 15.06.2016, war eine kleine Delegation rund um Wolf Hilzensauer von der Pädagogischen Hochschule Salzburg im Zentrum für Lerntechnologie und Innovation (ZLI) zu Gast. Ziel war es, sich mit Kolleginnen und Kollegen der Pädagogischen Hochschule Wien zum Thema E-Portfolio-Arbeit und Video-Einsatz in der Schulpraxis auszutauschen. Für Klaus Himpsl-Gutermann und Reinhard Bauer vom ZLI war dieses Treffen vor allem für das laufende EU-Projekt PREPARE (Promoting reflective practice in the training of teachers using ePortfolios) höchst relevant, da Wolf Hilzensauer vom Kompetenzzentrum für Medienpädagogik und E-Learning an der PH Salzburg schon viele Jahre mit dem Videosystem edubreak®CAMPUS der Ghostthinker GmbH arbeitet, das im EU-Projekt erprobt werden soll. Darüber hinaus hat Wolf Hilzensauer gerade seine Dissertation zum Thema Reflexionskompetenz abgeschlossen. Begleitet wurde er von Andrea Magnus (Servicestelle für Schulpraktische Studien) und Birgit Geier (Kompetenzzentrum für Neue Lehr- und Lernformen).

Von der PH Wien nahmen an diesem informellen Austausch Barbara Bartmann, Rolf Laven und Gabriele Mayer-Frühwirth teil, die als Praxisberater/innen ab dem Wintersemester 2016/17 jeweils eine PREPARE-Pilotgruppe von Studierenden in der Schulpraxis betreuen werden, sowie Harald Knecht, Peter Rathammer und Oliver Wagner vom Institut für allgemeine bildungswissenschaftliche Grundlagen und reflektierte Praxis.

Informeller Austausch zur Schulpraxis

15.06.2016: Informeller Austausch zur Schulpraxis

Am Ende des Gesprächs wurde die Vereinbarung getroffen, weiterhin in puncto Schulpraxis und E-Portfolioarbeit in Kontakt zu bleiben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.