Es durch die Augen von Schüler*innen sehen

25. März 2019

Christian Aspalter und Erich Schönbächler haben sich stellvertretend für das Eye-Tracking-Team der PH Wien am Samstag, den 02.03.2019, auf den Weg nach Salzburg gemacht, um auf der OeFDD Tagung „Deutschunterricht im Zeichen der Digitalisierung“ ihr Eye-Tracking-Pilotprojekt vorzustellen.

Das Forschungsprojekt wurde in einer 4. Klasse der PMS der Pädagogischen Hochschule Wien durchgeführt. Die Schüler*innen hatten die Aufgabe, eine Recherche zum Thema Berliner Mauer durchzuführen. Dazu stellte das Eye-Tracking-Team ihnen drei analoge Medien und ein digitales Medium zur Verfügung. Der Rechercheprozess der Schüler*innen wurde durch eine Eye-Tracking-Brille in einem dem Schulalltag angepassten Setting durchgeführt und aufgezeichnet.

Nachdem die Datensätze kodiert waren, konnten erste Sequence Charts und Key Performance Idicators präsentiert werden. Es wurde sichtbar, welche Medien durch die Schüler*innen, in welcher Reihenfolge und wie lange fixiert und bearbeitet wurden.

Key Perfomance Indicators für die Medien Tablet und Aufgabenblatt


In naher Zukunft sind weitere Datenerhebungen mit größeren Testgruppen geplant, um erste qualitative Aussagen treffen zu können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen