Anne Elena Tiefenbacher, MEd

echo $img['title'];

Telefon: +43 1 601 18-3942

Raum: 4.0.065

Kontakt: Anne.Tiefenbacher@phwien.ac.at



Arbeits- und Themenfelder

Gelingensbedingungen einer Digitalen (Grund-)Bildung | Aspekte der Umsetzung der digitalen Grundbildung in der Sekundarstufe | Fermi-Aufgaben zur Umweltbildung in der Primarstufe

Kurzbiografie

Anne Elena Tiefenbacher schloss 2023 ihr Masterstudium Primarstufenlehramt mit Erweiterung auf den Altersbereich 10 bis 15 in Inklusiver Pädagogik an der KPH-Wien ab. Sie befindet sich zudem im Bachelorstudium Mathematik an der Universität Wien.

Anne Elena Tiefenbacher arbeitete zwei Jahre in einer Sonderschule (Clara-Fey-Schule) im 19. Wiener Gemeindebezirk. Gemeinsam mit Mag. Dr. Christian Nosko entwickelt sie Fermi-Aufgaben zur Umweltbildung und untersucht deren Einsatz in der Primarstufe.

Zurzeit ist sie als Doktorandin im Projekt „dig!doc – Gelingensbedingungen einer Digitalen (Grund-)Bildung“ im K:MID tätig.

Aktuelle ZLI-Blogbeiträge

Erfolgreiche Digitalisierungsstrategien in Schulen: Digitale Grundbildung und Schulentwicklung 

In unserer modernen Welt spielt die Digitalisierung eine entscheidende Rolle, insbesondere in Bildungseinrichtungen. Wie Schulen erfolgreich digitale Medien in den Unterricht integrieren können und welche Schulentwicklungsprozesse dabei eine zentrale Rolle spielen, ist Gegenstand der Dissertation von Anne Elena Tiefenbacher. Seit September 2023 arbeitet Anne Elena Tiefenbacher nach ihrem Masterstudium an der KPH Wien/Krems sowie ihrer […]

Doktoratskonsortium dig!doc

dig!doc – Gelingensbedingungen einer Digitalen (Grund-)Bildung  Unser Alltag ist zunehmend von der fortschreitenden Digitalisierung und dem Einsatz digitaler Technologien geprägt. Diese Entwicklung wirft wichtige Fragen auf, insbesondere bezüglich des kritisch-reflexiven Umgangs von Kindern und Jugendlichen mit diesen Technologien sowie deren Einfluss auf schulische Bildungsprozesse.  In diesem Kontext hat das Kompetenzzentrum MINT und Digitalität (K:MID) der […]

Stellenausschreibung zur Digitalen Grundbildung – mit Doktoratsprogramm

Das ZLI hat sich für die PH Wien bei der BMBWF-Ausschreibung der Innovationsstiftung für Bildung “Bildungsinnovation braucht Bildungsforschung” an einer Einreichung zusammen mit der Universität Wien, der PH Niederösterreich und der KPH Wien/Krems beteiligt und ist erfreulicherweise zum Zug gekommen! Das geplante Doktoratskonsortium trägt den Titel “dig!doc – Gelingensbedingungen einer Digitalen (Grund-)Bildung” und erforscht mit […]

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen