Praxisbeitrag in den Medienimpulsen aus dem Maker Lab der PH Wien

22. März 2018

In der aktuellen Ausgabe der Medienimpulse ist ein Praxisbericht von Ursula Görlitz vom Institut für Elementar- und Primarbildung (IEP) der PH Wien erschienen, in dem sie auf das erste Jahr im Maker Lab zurück blickt. Das Maker Lab wurde auf Initiative des ZLI durch Christian Berger im Werkstättenbereich der PH Wien im Haus 1 eingerichtet. Die wesentlichen neuen Geräte sind ein 3D-Drucker, ein Lasergravierer und ein Foliencutter, mit denen neben den traditionellen Fertigkeiten in der Werkstätte nun auch Möglichkeiten der digitalen Produktion gegeben sind.

Seit einem Jahr werden Einsatzmöglichkeiten entwickelt, von den betreuenden Personen erprobt und

  • mit Schülern und Schülerinnen im Rahmen des Unterrichts (Exkursionen),
  • mit Studierenden, besonders jenen im NMS-Studium für Werken, aber auch im Kreativschwerpunkt der Primarstufenausbildung und
  • mit Lehrern und Lehrerinnen aller Schulstufen im Rahmen von Fortbildung

durchgeführt.

Ursula Görlitz ist als eine der ersten Werkstättenlehrer_innen aktiv auf den „neuen Zug“ aufgesprungen und hat sich in kurzer Zeit auf den neuen Geräten so gut eingearbeitet, dass sie sich mit Studierenden an kleine Making-Projekte heranwagte. Der Praxisbericht gibt einen tollen Einblick in die ersten Erfahrungen, bei denen als Grafikprogramm das freie und quelloffene Programm Inkscape zum Einsatz kam.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen