Methodenbuch: Digitale Medien in der Praxis der Elementarbildung

26. August 2021

Wie passt der Alltag in der Elementarbildung mit digitalen Medien zusammen? Wie können digitale Medien im Kindergartenalltag erfahrbar gemacht werden?

Diese Fragen stellten sich Sonja Öfferl, Melanie Flaschner und Veronika Huber, Mitglieder einer Projektgruppe aus dem Hochschullehrgang „Digitale Medienbildung in der Primarstufe“ (3. Jahrgang).

Ergebnis ist ein digitales Methodenbuch, mit Ideen zur Integration digitaler Medien für den Gruppenalltag in der Elementarbildung. Die vorgestellten Methoden werden detailliert beschrieben und jeweils nach Aufwand und Schwierigkeit kategorisiert. Ziel ist es, sowohl angehende als auch erfahrene Pädagog*innen der Elementarbildung für den Einsatz digitaler Methoden zu motivieren.

Kinderzeichnungen digital zum Leben erwecken, Playlists zum gemeinsamen Tanzen, Spielen und Entspannen erstellen, oder QR-Codes zum Ausmalen: Im Zentrum steht ein partizipativer Umgang mit Medien. Kindern soll vermittelt werden, wie sie Medien als Ausdrucks- Gestaltungs- und Kommunikationsmittel nützen können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen