MMag.a Nina Grünberger, PhD

echo $img['title'];

Telefon: +43 1 601 18-3309

Raum: 4.1.022

Kontakt: nina.gruenberger@phwien.ac.at

Schwerpunktkoordination Medienbildung



Arbeits- und Themenfelder

Medienbildung | | Medialisierung und Schule | Schulkultur und Schulentwicklung | Postmoderne und -strukturalistische Bildungstheorien

Kurzbiografie

Nina Grünberger hat Bildungswissenschaft und Medienwissenschaft studiert und 2016 an der Universität Innsbruck mit einer Arbeit über Implikationen von Medialisierungsprozessen für Bildung promoviert. Neben kleineren Forschungs- und Lehraktivitäten an unterschiedlichen deutschsprachigen Universitäten war sie von 2010 bis 2011 an der Universität Wien (Center for Teaching and Learning), 2011 bis 2015 an der Donau-Universität Krems (Department für Interaktive Medien und Bildungstechnologien) sowie 2015 bis 2016 an der Europa-Universität Flensburg (Seminar für Medienbildung) als Wissenschaftliche Mitarbeiterin tätig. Seit Frühjahr 2017 ist Nina Grünberger Mitarbeiterin am Zentrum für Lerntechnologie und Innovation (ZLI) der PH Wien.

Weblinks

Weblog | Twitter: @N_Gruenberger

Aktuelle ZLI-Blogbeiträge

Digitale Medienbildung in der Primarstufe – Informationsveranstaltungen zum Weiterbildungslehrgang

Schon vor der großen Sommerpause haben wir zwei Info-Veranstaltungen für den Start des Weiterbildungslehrgangs „Digitale Medienbildung in der Primarstufe“ angeboten. – Auch nach dem Sommer gibt es wieder die Möglichkeit sich über den Lehrgang zu informieren.

Nachlese: Workshop zu Service Learning an der PH Wien mit Thomas Sporer

Schon vor einiger Zeit – konkret am 06. und 07.06.2017 – hat Thomas Sporer (Katholische Universität Eichtstätt-Ingolstadt) einen Workshop zum Thema Lernen durch Engagement – Service Learning an Hochschulen an der PH Wien abgehalten, der sehr gut von KollegInnen der PH Wien sowie anderer Universitäten (bspw. WU Wien, Donau-Universität Krems, PH Kärnten) angenommen wurde.

Lernräume der PH Wien – Informationsveranstaltung

Am 22.06.2017 lud das Institut für übergreifende Bildungsschwerpunkte (IBS) der PH Wien, koordiniert durch das Zentrum für Lerntechnologie und Innovation (ZLI), zur Informationsveranstaltung: Lernräume der PH Wien ein. – Gekommen sind KollegInnen aller Institute der PH Wien, und das Feedback zur Veranstaltung was sehr gut.

Offenheit in Lehre und Forschung: Königsweg oder Sackgasse?

Tagungsrückblick zum „Jungen Forum Medien in der Hochschule“ 2017 Am 15. und 16. Juni 2017 fand in den Räumlichkeiten des Hamburger Zentrums für Universitäre Lehre und Lernen (HUL) der Universität Hamburg die diesjährige Tagung des Jungen Forums Medien in der Hochschule statt. Eine Besonderheit dieser Tagung liegt im Austausch und in der Vernetzung von Nachwuchswissenschaftler*innen […]

Digitale Medienbildung in der Primarstufe: Info-Veranstaltungen zum Weiterbildungslehrgang (26. und 27.6.2017)

Dass digitale Medien unser Leben und damit Lernen und Lehren maßgeblich bestimmen ist wohl unbestreitbar. Dass digitale Medien aber auch in der Primarstufe in einem spielerischen, entdeckenden Modus als sinnvolles Werkzeug eingesetzt werden können, ist oft noch erklärungsbedürftig. Im Oktober 2018 startet an der PH Wien ein Weiterbildungslehrgang mit dem Titel „Digitale Medienbildung in der […]

Alle anzeigen
CO-LAB Debriefing Workshop an der PH Wien

Am 31. Mai 2017 von 12:30 bis 17:00 Uhr fand der dritte und letzte Workshop des EU-Projekts Collaboration Education Lab (CO-LAB) an der Pädagogischen Hochschule Wien statt, der wieder vom ZLI organisiert wurde. In diesem Projekt werden im Rahmen der Lehrer/innenausbildung innovative Lehrmethoden des gemeinschaftlichen Lehrens und Lernens entwickelt, um Projektarbeiten und Unterricht im gemeinschaftlichen Sinn […]

Nachlese: Medienpädagogik in der Volksschule

Tagung | PH Salzburg | 23. bis 24.5.2017 Dass Medienpädagogik und der Einsatz digitaler Medien auch im Primarstufenbereich Relevanz haben ist wohl unstrittig. Den offenen Fragen und der Formulierung von spezifischen Chancen und Herausforderungen von (digitaler) Medienbildung ist die Tagung „Medienpädagogik in der Volksschule“ vom 23. Bis 24.5.2017 an der PH Salzburg aus unterschiedlichen Perspektiven […]

Lernen durch Engagement – Service Learning an Hochschulen

Workshop am 6.-7.6.2017, PH Wien Dass Lehren und Lernen gesellschaftliche Relevanz haben soll ist nicht neu. Der Service Learning Ansatz und das Konzept des Lernens durch Engagement stellt das ins Zentrum. Service Learning kann in vielfältiger Weise in Lehrveranstaltungen, Module oder gar in Lehrgänge und Ausbildungsprogramme implementiert werden. Für Universitäten und Hochschulen ergeben sich dadurch weitreichende […]

Lego WeDo-Workshops an der Pilotschule VS Markomannenstraße, Wien 22

Am 15. und 17. Mai 2017 fanden die ersten beiden EIS-Workshops der PH Wien an der Pilotschule Volksschule Markomannenstraße im 22. Bezirk statt.

Lernen durch Verantwortung – Vernetzungstreffen „Gemeinnütziges Engagement in der tertiären Bildung“

Am 15.Mai 2017 fand im Rahmen der Messe #YOUNGVOLUNTEERS an der Universität Wien ein erstes Vernetzungstreffen zum Thema „Gemeinnütziges Engagement in der tertiären Bildung“ statt. Vertreten waren für den Hochschulkontext die WU Wien, die IMC Fachhochschule Krems, die Universität Wien (Kinderbüro) sowie die Pädagogische Hochschule Wien durch Nina Grünberger (Christian Bertsch entschuldigt). Eine Gruppe von Studierenden […]

PH Wien on EDU|days 2017

Am 5. und 6. April 2017 fanden wieder die EDU|days 2017 an der Donau-Universität Krems statt. Das ZLI war dort mit vier Impulsvorträgen, einem Workshop und einer Virtual Lesson vertreten. 

eBazar 2017: Wiener Schülerinnen und Schüler geben Einblicke in Schule 4.0

Am 16. März 2017 von 13:30 bis 18:00 Uhr fand der diesjährige eLearning Bazar der Wiener Schulen an der Pädagogischen Hochschule Wien statt.

Weniger anzeigen

Publikationen

Monographien

  • Grünberger, N. (2016): Bildung reloaded. Zu pädagogischen Implikationen gegenwärtiger sozio-kultureller Entwicklungen. Dissertation an der Universität Innsbruck, eingereicht Mai 2016. Link zum Volltext.

Ausgewählte Beiträge in Sammelbänden

  • Grünberger, N; Münte-Goussar, S. (in Druck): Medienbildung und Schulkultur. Implikationen der Verbindung von Medienbildung und Schulkultur für die Medienpädagogik. In: medienimpulse. Beiträge zur Medienpädagogik, Sammelband zur DGfE-Tagung Herbst 2016, Wien.
  • Grünberger, N.; Münte-Goussar, S. (2017). ‹Medienbildung in der Schule› oder ‹Schule im Medium›. In: MedienPädagogik: Zeitschrift für Theorie und Praxis der Medienbildung; Heft 27: Tagungsband: Spannungsfelder und blinde Flecken. Medienpädagogik zwischen Emanzipationsanspruch und Diskursvermeidung. https://doi.org/10.21240/mpaed/27/2017.04.05.X Link zum PDF
  • Grünberger, N; Münte-Goussar, S.; Kuttner, C. (in Druck): MediaMatters! Partizipative, gestaltungsorientierte, strukturanalytische Medienbildungsforschung in der Schule. In: Knaus, T.: Forschungswerkstatt Medienpädagogik.
  • Grünberger, N. (2017). Facetten schulischer Medienpädagogik. Tätigkeitsfelder schulischer Medienpädagog*innen, medienimpulse. Beiträge zur Medienpädagogik(01/2017). Abgerufen von http://medienimpulse.at/articles/view/1036?navi=1 (21.03.2017)
  • Grünberger, N. (2017): Narrative Konstruktion von Selbst und Sozialität. Auf der Suche nach Produktions- und Rezeptionsmotiven von Let´s Play-Videos. In: Ackerman, Judith (Hrsg.), Phänomen Let’s Play-Video. Entstehung, Ästhetik, Aneignung und Faszination aufgezeichneten Computerspielhandelns. Wiesbaden: Springer. 195-207
  • Grünberger, N; Kutter, C.; Lamm, H. (2016): Situiert. Partizipativ. Adaptiv.
    Kollaboration in pädagogischer Forschung und Praxis im Projekt MediaMatters! In: Josef Wachtler et. al (Hrsg.): Digitale Medien: Zusammenarbeit in der Bildung. Münster/New York: Waxmann. S.75-84. Link zum Volltext
  • Grünberger, N. (2014): Räume zum Flanieren, Spielen und Lernen. Überlegungen zur Gestaltung von Bildungs- und Lernräumen im Kontext kultureller Entwicklungen. In: Rummler, Klaus (Hrsg.) Lernräume gestalten – Bildungskontexte vielfältig denken. Bd. 67. Medien in der Wissenschaft. Münster, Westf: Waxmann 2014. Download
  • Grünberger, N. (2014). Gewinnt der Mensch nur da, wo er spielt? Ein Essay über Gamification zur Bewältigung von Anforderungen der Arbeitswelt. In A. Medosch, S. Vater, & I. Zwerger (Hrsg.), Magazin erwachsenenbildung.at. Das Fachmediun für Forschung, Praxis und Diskurs (Bd. 22, S. 2; 1–9). Wien. Download
  • Grünberger, N. (2012) What shall I do? – Play! Play as means of overcoming crises in learning processes. In: Wimmer, Jeffrey; Mitgutsch, Konstantin; Rosenstingl, Herbert, Applied Playfulness. Proceedings of the Vienna Games Conference 2011: Future and Reality of Gaming: S. 80-90, new academic press, Wien.
  • Grünberger, N. (2012) Quest to Play – oder: Das (Computer-)Spiel als Lern- und Lehrraum. In: E. Blaschitz, G. Brandhofer,C. Nosko, G. Schwed, Zukunft des Lernens. Wie digitale Medien Schule, Aus- und Weiterbildung verändern: S. 187-206, Werner Hülsbusch, Glücksstadt.